Skip to content

36.6.7523

36

70 Jahresfeier im Treptower Park in Berlin am 9 Mai 2015

70 JAHRESFEIER

Immer wieder versuchten die globalen Eliten Russland sich zu unterordnen, um so auf der ganzen Erde ihr faschistisches Regime zu installieren. Im 19 Jahrhundert wurden für einen Großangriff die Franzosen missbraucht. Im 20 Jahrhundert die Deutschen.

Vor über 70 Jahren endete der große Vaterländische Krieg/der zweite Weltkrieg der zu vielen Millionen toten geführt hatte. Nach über 70 Jahren wird immer wieder versucht die Geschichte neue zu umschreiben, doch so lange die Menschen leben die wissen was damals geschah, wird es nicht zugelassen. Am 9 Mai gab es weltweit Veranstaltungen um an den Sieg über das Hitler Regime zu erinnern.

Einer der großen Veranstaltungen war im Treptower Park an der ich auch teilgenommen hatte neben den Nachtwölfen aus Russland die ihre Kränze dort auch niederlegten. In dieser Internetkonferenz erzähle ich was für Atmosphäre am 9 Mai in Treptower Park gab.

Mehr Informationen unter:

Webseite; Facebook; Google+; Twitter; Instagram; VK; XINGYouTube privatYouTube Seewald Akademie; Blago Roda

Wenn Du meine wichtige Arbeit wertschätzen tuts und auch finanziell unterstützen willst, hier stehen meine Kontodaten: http://www.seewald.ru/unterstuetzung

Gefällt dir der Beitrag? Verteile ihn weiter!

Damit leistest Du einen praktischen Beitrag zur Aufklärung der Bevölkerung.

  • Eugen Holfiger

    Grüß Gott lieber Wjatscheslaw,

    an einer Stelle muss ich dir widersprechen. Auf Vergewaltigung von Zivilisten stand in der Wehrmacht die Todesstrafe. Ohne jetzt auf die Vorwürfe der angeblichen Massenvergewaltigungen der roten Armee eingehen zu wollen. ( von beiden Seiten wird das Selbe behauptet), ist es wenig hilfreich, diese zweifelhafte Propaganda welche tatsächlich gegen die Soldaten und nicht gegen die Regime gerichtet ist einseitig einzugehen. Die Ehrung der Vorfahren verbietet uns das. Damals in Kasachstan wurde uns viel schreckliches erzählt über Marschall Schukow etc. da weiß ich genausowenig ob das wahr ist. Ich bitte dich also im Namen des Bündnisses und unserer Ahnen mit der Widergabe solche Propaganda gegen die Krieger nicht so unreflektiert wie Reemtsma und seine Wehrmachtsaustellung vorzugehen.

    Du bist ein Mensch mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und wir Russlanddeutschen lieben Dich. Vergiss nicht, dass die Wehrmachtsoldaten mit Recht annehmen mussten, dass eine rote ( Rot heißt immer Rothschild) Armee, welche nicht unter dem Zeichen der Ahnen und nicht unter dem Zeichen Gottes, sondern unter dem Zeichen des freimaurerischen 5 Sterns gekämpft hat ( schau dir die Friedhöfe an…) ein legitimer Gegner ist und dass es der Auftrag der Ahnen ist, das dämonisch Freimaurerische zu bekämpfen. Sie waren überzeugt, den Auftrag der Ahnen auszuführen und die slawischem Brüder vom Einfluss der Roten Freimaurer zu befreien.

    Ich denke um Gerussia voranzutreiben ist es besser, die Soldaten ganz aus der Gleichung rauszunehmen. Es ist auch nicht gerade vorteilhaft, vor die Ahnen zu treten und zu sagen, ich habe für die Ideologie Lenins gekämpft, welcher gegen die Wahrheit war.

    Beide Seiten müssen ihre damaligen Positionen korrigieren und sich gemeinsam gegen den echten Feind und Drahtzieher wenden.

    Gerussia Vorwärts in freundschaftlichen Grüßen

    Eugen

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Eugen, sei gegrüßt!

      Danke für die Rückmeldung.

      Was die Vergewaltigungen angeht, wie gesagt ich weiß genau das Gegenteil, (Например, приказы командующих фронтами (Жукова, Конева, Малиновского и др.) с красноречивыми формулировками.

      «На завоеванной территории не позволяются половые связи с женским полом. За насилие и изнасилования виновные будут расстреляны», – этот приказ Жукова был зачитан в каждом батальоне 1-го Белорусского фронта.)

      http://www.uznai-pravdu.com/viewtopic.php?t=3559

      Sogar Bordelle wurden auf dem okkupierten Territorium
      gemacht http://eto-fake.livejournal.com/240123.html

      Was die Ideologie angeht. Ja es wurde viel auf ideologischer
      Ebene gemacht um aus Freunden Feinden zu machen. Doch Ideologie muß man mit einer noch stärkeren Ideologie bekämpfen, aber nicht mit Waffen.

      Darum Ideologie war nur ein Teil des Hasses, weil in der Wehrmacht viele andere Europäer gekämpft hatten, die mit der Nazi Ideologie nichts zu tun hatten, die aber aus eigenen Gründen in den Krieg gezogen sind.

      Und befreit wollte man die Slawen nicht, denn selbst Hitler
      soll gesagt haben, (Для славян никакой гигиены, никакого мыла, чтобы смывать с них грязь. Только водка и табак в неограниченном количестве. А ещё лучше научить их общаться с помощью жестов!)

      Так что Адольф и не скрывал своих планов против славян.

    • Peter

      “Ohne jetzt auf die Vorwürfe der angeblichen Massenvergewaltigungen der
      roten Armee eingehen zu wollen. ( von beiden Seiten wird das Selbe
      behauptet), ist es wenig hilfreich, diese zweifelhafte Propaganda welche
      tatsächlich gegen die Soldaten und nicht gegen die Regime gerichtet ist
      einseitig einzugehen. Die Ehrung der Vorfahren verbietet uns das”

      Nach dem Krieg wurden mehr Deutsche oft auf bestialische Weise ermordet, als im gesamten Krieg. Die Ehrung der Vorfahren gebietet uns, die Wahrheit auf den Tisch zu legen. Auch waren es keine angeblichen Vergewaltigungen, sondern echte. Das hat nichts mit Anklagen oder Aufrechen zu tun, wie es die anderen ständig tun. Daß der Sieg in dieser Weise und auch noch in Deutschland gefeiert wird, zeigt, daß es nicht um gleichberechtigte Freundschaft geht. Echte Freundschaft beruht auf Wahrheit.
      Russland kennt seine eigene Geschichte nicht und anstatt sie aufzuarbeiten, instrumentalisiert Putin sie und versucht unter Androhung von hohen Strafen die Richtigstellung zu verhindern. Das ist die Ursache vieler Probleme, die Russland mit seinen Nachbarn hat.

      • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

        Peter, da muß ich Dir wiedersprechen. Viele Menschen in Russland kennen ihre Geschichte, doch die sehen, daß einige Kräfte versuchen die Geschichte neu zu schreiben, was sie nicht zulassen wollen.
        Doch genau viele Deutschen kennen nicht ihre Geschichte, weil ihnen die Amis sie schon so beigbracht haben, damit es aus der amerikanischen Sicht gut ist. Mit dem Ergebniss, daß Großteil der Bevölkerung in Deutschland umerzogen wurde.

        • Peter

          Kennen sie auch den Geheimbefehl Stalins von 1941 ? http://de.wikipedia.org/wiki/Fackelm%C3%A4nner-Befehl

          Wissen sie, daß sich die sowjetischen Soldaten nicht ergeben durften und daß diejenigen, die 45 aus deutscher Kriegsgefangenschaft kamen, sofort in Lager gesteckt wurden ?

          Wissen sie, daß die offizielle Zahl der sowjetischen Verluste im Krieg unter Stalin mit 7 Millionen angegeben wurde (viel zu niedrig) ?

          Wissen sie, daß die Sowjetunion (genauer der jüdische NKWD) seine Akten in großem Stil fälschte um Verbrechen zu vertuschen oder erst gar keine Akten anlegte, etwa bei der Vernichtung der Deutschen ?

          Wissen sie, daß die deutschen Verbrechen vielfach übertrieben wurden ? Daß Erschießungen Juden betrafen, nicht Russen, und daß diese meistens von Ukrainern und Balten ausgeführt wurden ? Daß man im großen Stil Bilder fälschte um deutsche Verbrechen vorzutäuschen ? (Man hat gezeigt, daß 80-90% der Bilder aus sowjetischen Quellen in der Ausstellung “Verbrechen der Wehrmacht” von Reemtsma, die deutsche Kriegsverbrechen zeigen sollen, gefälscht sind.)

          Wissen sie daß man 15 Millionen Deutsche aus den Ostgebieten vertrieben hat und dabei 3 Millionen abgeschlachtet wurden ?

          Wissen sie, daß selbst Solschenyzin diese Verbrechen bestätigt und daß er selbst in einem Gedicht (Ostpreußische Nächte) zugibt vergewaltigt und Frauen getötet zu haben ?

          Das sind alles keine Anschuldigungen, sondern nur ein paar Beispiele, die in Russland nicht bekannt sind.

          Natürlich kam die Wehrmacht nicht um Russland zu befreien, wie auch die Rote Armee nicht aus diesem Grund kam. Nur es ist ein Fakt, daß 41 auch die Sowjetunion bereit für einen Angriff war. http://lupocattivoblog.com/2012/10/17/wie-hitler-stalins-krieg-vereitelte/

          • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

            Peter, ich kann Ihnen nur sagen, lesen Sie das hier und Sie werden mehr verstehen.

            https://www.facebook.com/Anonymous.Kollektiv/photos/a.271639422882525.63343.271619909551143/912063868840074/?type=1&theater

          • Peter

            Was dort steht ist richtig. Das kannte ich bereits. Es stimmt, daß der Krieg schon lange vorher geplant war. Es stimmt auch, daß man Hitler den Weg zur Macht ebnete um Stalin zu stoppen. 1928 floh Trotzki aus Russland, damit war das jüdisch kommunistische Projekt vorerst gescheitert. Um Stalin loszuwerden unterstützte man Hitler auf seinem Weg zur Macht. Ziel war es, daß sich Russland und Deutschland gegenseitig vernichten. Aber das heißt nicht, daß Hitler eine Marionette war. Die zionistischen Kräfte treiben überall ihr Unwesen und finanzieren alle Seiten, wenn es Sinn macht. Gleichzeitig wurde auch die Sowjetunion industriell und militärisch unterstützt. Ohne diese massive Unterstützung hätte Russland den Krieg schnell verloren. Auch war Roosevelt Stalin sehr zugewandt und machte der Sowjetunion große Zugeständnisse. Viele Juden weltweit unterstützten die Sowjetunion auch in der Stalinzeit. Viele spionierten in den westlichen Ländern für die SU. In Russland denkt man Hitler sei ein Werkzeug der Anglozionisten gewesen und in Deutschland dachte man damals Stalin sei ein Vertreter des jüdischen Bolschewismus gewesen. Beides ist falsch. Was weisst du über die Dritte Macht ?

          • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

            Peter, ich weiß dazu nur soviel, daß im 19 Jahrhundert haben diese Kräfte Napoleon für ein Großangriff auf Russland finanziert und aufgebaut. Als der Angriff unter der Führung der Franzosen gescheitert ist, haben die die rote Revolution gemacht.

            Als auch dieser Plan nicht gelang, weil Josef Stalin die Macht übernommen hat und ihnen somit die ganzen Karten durchmischt haben die Hitler finanziert und aufgebaut für ein Großangriff auf Sowjetunion.

            Jedes mal war es diese dritte Hand, die diese Kriege iniziert hatte.

          • Peter

            Russland hat sich ein Weltreich geschaffen von Königsberg nach Sachalin, von Franz-Josef-Land bis Gorno Altaisk, vom Nordpolarmeer bis zum schwarzen und kaspischen Meer. Einmal wurde es von Napoleon angegriffen, genauso wie der Rest Europas. In den ersten Weltkrieg sind alle reingeschlittert. Hätte Russland die serbische Haltung, die Attentäter nicht auszuliefern, nicht unterstützt, wäre es nicht zum ersten Weltkrieg gekommen. Im 2. Weltkrieg hat Stalin jede Abmachung mit dem Deutschen Reich gebrochen, hat seine 180 Divisionen an der Westgrenze zusammengezogen und im Geheimen mit England gegen Deutschland verhandelt, bevor Hitler (der 1941 keinen Mehrfrontenkrieg gebrauchen konnte) einem Angriff zuvorkam.
            Ihr Russen seid nur eins: Weltmeister im Jammern und im Verdrehen der Wahrheit. Trotzdem wird Russland von Leuten aus dem Westen mit Sympathie überschüttet, während aus Russland nur Hass auf “Gayropa” kommt.

  • Peter Gauss

    70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs hält sich hartnäckig der Mythos der “Befreiung” 1945. Das Anpreisen dieser “Befreiung” ist zentraler Bestandteil der BRD- und der EU-Doktrin, aus denen beide die Legitimation für sämtliche ihrer repressiven und schädlichen Maßnahmen ableiten. Darüberhinaus dient diese Form der Geschichtsklitterung dem Zweck, die fortwährende amerikanische Besatzung Deutschlands und deren Angriffskriege rund um den Globus zu rechtfertigen.
    Bei näherer Betrachtung stellt sich jedoch heraus, dass diese Befreiungs-Mär keine objektive Grundlage hat; im Gegenteil: Vielmehr dient sie dem Zweck, die millionenfachen Gräuel gegen Deutsche zu relativieren und zu übertünchen

    Interessantes Video von Requonquista Germania mit der Wahrheit zu dem Thema:

    https://www.youtube.com/watch?v=maCoxozc7-U

    Nikolai Alexander beschreibt auch, dass die Russen den Deutschen oftmals in der Kriegsgefangenschaft zur Flucht verhalfen und sie vor Gewaltakten von den Tschechen schützen

    • Hans Meier

      Sehr gutes Ergänzungsvideo zu den Ausführungen von Wjatscheslaw. Für die Entwicklung von GeRussia ist insbesondere die Ausführung von Reconquista ab 27:20… entscheidend. “Und Russen, welche auf diesem Tag der Befreiung eine Deutsch- Russische Zukunft aufbauen wollen…”

      Was die Verherrlichung der Sowjetideologie angeht, ist die Beurteilung der Vorfahren klar. In der wedischen Bhagavat Gita spricht Gott im Kapifel 16 Vers 7: “Die asurischen Menschen haben kein Wahres Wissen über den Weg des Handels oder über den Weg der Erhaltung…”Die Welt ist ohne Gott” sagen sie, nicht auf der Wahrheit gegründet. Die Asurischen Menschen stützen sich auf diese Weltanschauung…”.

      Nun, diese Prinzipien sind in der Leninistischen Staatdoktrin ( dem Gründer der Sowjetunion) enthalten, mehr braucht man dazu nicht sagen. Vor was wollen diese Menschen einen befreien? Besiegen ja, wenn sie den Agressor zurückgeschlagen und besiegt haben, aber befreien?? Das ist der falsche Begriff. Freiheit kommt von Gott und nicht von denen, welche Gott per Gesetz abschaffen wollen.

  • Johnathan

    Hellstorm – The Real Genocide of Nazi Germany (Documentary w/ Subtitles)

    https://youtu.be/GMCOKNCwHmQ

  • Karl R

    Wann wollt Ihr Russen endlich mal der Wahrheit ins Gesicht sehen?
    Nicht Ihr seid vom Deutschen Reich angegriffen worden, sondern Eure Sowjetzionisten haben mittels Angriffspakt mit England, Frankreich, USA, Russland das Deutsche Reich vernichtet. Das vergessen wir euch nicht, solange Ihr euer Lügengebäude weiterhin aufrecht erhaltet.

    Sehr der Wahrheit endlich ins Gesicht…und auch Ihr Russen werdet erlöst werden vom Zionismus. Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung.

    Empfehle dringen mal meinen Blogartikel zu lesen für Wahrheitsfindung:
    70 Jahre Jubelfeier…Die Befreiungslüge

    Link: geld-rausch.blogspot.de

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Wann wollt Ihr Deutschen endlich mal der Wahrheit ins Gesicht sehen?
      Nicht Ihr seid vom Sowjetunion angegriffen worden, sondern Eure Nazis die dank Englands, USA und dem jüdischen Großkapital aufgebaut wurden für ein Großangriff auf Sowjetunion/Russland und haben dann ihr Auftrag ausgeführt, welcher zu MILLIONEN unschuldigen Toten auf beiden Seiten geführt hatte.

    • Günther

      Hallo Karl R, das Deutsche Reich ein solches wird es sowieso nicht mehr geben. Die Zeit von damals kannst Du nicht mit der Zeit von Heute vergleichen. Selbst der Führer Adolf Hitler sagte einst: ” Die Deutschen waren zu schwach oder nicht bereit dazu. Ein ” Deutsches Reich” wird es nicht mehr geben. Vielleicht aber ein Reich, dass auf Europa aufgebaut ist aber das Deutsche Reich selber ist verspielt…”

      Das Zitat ist zwar nicht 1:1 gegeben aber es steht im Buch von Herr John Toland mit dem Titel “Adolf Hitler”.

      Ausserdem die Sowjetunion wurde vom Deutschen Reich angegriffen…
      Primär wegen dem Erdöl….für die Kriegsmaschinerie
      Sekundär wegen dem erweiterten Lebensraum im Osten für die Deutschen
      Beides zusammen wäre das Deutsche Reich eine Grossmacht in Europa
      gewesen.

      Doch es existiert ein “Glaube” und keine Religion in Europa und Russland. Adolf Hitler hat mit Sicherheit ein Wissen darüber. Er hatte auch okkultische Wissen… Ich will mich nicht datüber weiter äussern.

      Fakt ist, das Deutsche Reich hat eindeutig Russland angegriffen und nicht umgekehrt, auch wenn es Gerüchte gibt, dass Stalin Europa angreifen wollte, was ich eher nicht glaube…Am Schluss des Weltkrieges war es natürlich anders, da bin ich wieder eher der Meinung, dass Stalin Europa einnehmen wollte.

      Diese Ideologie von der Herrenrasse ist veraltet dumm und sehr gefährlich, denn keine Rasse sollte überheblich sein. Der Kriegsverbrecher Winston Churchill hatte deshalb Dresden bombadiert mit Brandbomben. Er wollte die ” Deutschen” ausrotten. Kein Volk hatte mit den Deutschen Mitleid, wegen dieser kranken Herrenrassen Ideologie. (Das soll jetzt nicht heissen, dass es überhaupt keine Menschen gab, die teilweise den Deutschen halfen) Dabei wollten viele Deutsche diese radikale Ideologie nicht. Das Gleiche gilt für den Zionismus. Viele Juden lehnen diese Ideologie ab. Adolf Hitler war nicht dumm aber wahnsinnig. Diese Ideologie hätte entschärft werden müssen…Damals hätte er es dennoch mit dieser Herrenrassenideologie schaffen können, , heute ist es nicht mehr zu schaffen und ich bin froh darüber….

      Adolf Hitler wurde vom Zionismus, Vatikan, Deutsche Grossindustrie, Wallstreet an die Macht gebracht. Die Wahlen waren damals in Deutschland manipuliert, denn die Kommunisten hatten genauso viel Macht durch die Bevölkerung. Der Vatikan sah beispielsweise Ihre Macht durch die Sozialisten und Kommunisten in Gefahr und brachte alle Faschisten sowie aber auch die Nationalsozialisten an die Macht.
      Dazu gibt es ein Buch:

      Von Herrn Karlheinz Deschner: Mit Gott und den Faschisten

      Doch Adolf Hitler war mit Sicherheit keine Marionette, denn er hatte so ca. 42 Anschläge überlebt und die Reichsmark war nicht vom Dollar abhängig . ( Deshalb wird der russische Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin oft mit Adolf Hitler verglichen, bei dem bereits 4 Anschläge verübt wurden und auch er versucht, dass der Rubel nicht vom Dollar abhängig ist. Das mit der Krim sei aber dahingestellt…und ist eine Lüge der westlichen Medien etc.) Die Interessen waren mit den anderen imperialisten Mächte so ziemlich gleich. Ich bin fest davon überzeugt, dass er die anderen Mächte, die ihn am Macht brachten, dann ebenfalls bekämpft und ausgeschaltet hätte.
      Die NWO hatte zum Teil ihre Pläne durchgebracht. Ich bin überzeugt davon, dass die NWO über den Vatikan, Zionismus, radikalen Islam und sonstige Religionen und Weltanschaungen etc. steht und dies für die NWO nur instrumentale Mitteln für den Machterhalt dient. Aber ich bin schon ziemlich davon überzeugt, dass es eine “Zweite Grosse Geheimorganisation gibt, die der Gegenpart zur NWO ist….

      Die NWO will anscheinend mit 3 Weltkriegen die endgültige Macht auf der Erde haben. Der Staat Israel war von der NWO gewollt und soll ein Instrument für den arbischen Raum sein…Die Moslems und der Zionismus sollen sich anscheinend gegenseitig vernichten….( Info von einer sehr intelligenten Frau)

      Dier Pläne der NWO sind in Europa und Russland dennoch nicht so aufgegangen wie sie es gerne gehabt hätten….Diese heutige Zeit bleibt sicherlich spannend… Schöne Grüsse Günther

      • Günther

        Was ich noch vergessen hatte: Ich habe mich extrem viel mit der Person Adolf Hitler beschäftigt und auch sein Buch gelesen. Ich verstehe bis heute nicht weshalb er die Slawen hasste. Bei den Juden gab Adolf Hitler eindeutig seinen Grund an, aber bei den Slawen nicht. Es hat zwar paarmal über die Slawen dumme Bemerkungen angebracht aber diese Bermekungen waren nicht mit Hass verbunden. Bei den Juden war es eindeutig anders… Einen jüdischen Arzt hatte er anscheinend dennoch geholfen. Dieser Arzt hatte seine Mutter behandelt und versuchte Hitlers Mutter zu heilen, die später an Brustkrebs starb. Für Adolf Hitler brach dann eine Welt zusammen…

        Später schieb er für seine Mutter als Andenken dieses Gedicht:

        “Bedenke es!”

        Wenn deine Mutter alt geworden
        Und älter du geworden bist,
        Wenn ihr,was früher leicht und mühelos,
        Nunmehr zur Last geworden ist,
        Wenn ihre lieben, treuen Augen
        Nicht mehr, wie einst ins Leben sehen
        Wenn ihre müde gewordenen Füsse
        Sie nicht mehr tragen wollen beim Gehen-
        Dann reiche ihr den Arm zur Stütze
        Geleite sie mit froher Lust-
        Die Stunde kommt,da du sie weinend
        Zum letzten Gang begleiten musst!
        Und fragt sie dich, so gib ihr Antwort,
        Und fragt sie wieder,sprich auch du!
        Und fragt sie nochmals, stehe ihr Rede,
        Nicht ungestüm,in sanfter Ruh!
        Und kann sie dich nicht recht verstehen
        Erkläre ihr alles frohbewegt;
        Die Stunde kommt, die bittere Stunde,
        Da dich ihr Mund nach nichts mehr frägt!

        • Peter

          Adolf Hitler: “Das russische Volk ist von Grund auf gesund. Ich schließe eine Zukünftige Vermischung nicht aus.” Es gab damls ein paar Idioten – nicht mehr – die von Untermenschen sprachen. Zu keinem Zeitpunkt war das die Einstellung der Leute. Ihr müsst verstehen, daß das 3. Reich zu Anfang sehr positiv und eine echte Alternative war, aber von negativen Kräften unterwandert wurde. Diese Kräfte, wie z.B. Bormann oder auch Karl Koch, der für die besetzten Gebiete in Osten zuständig war, arbeiteten gegen deutsche Interessen. Koch etwa behandelte die ortsansässige Bevölkerung in der Ukraine absichtlich schlecht um den Widerstand gegen Deutschland anzustacheln. Als man ihm den Prozess machte, gab er das auch öffentlich indirekt zu, weshalb Stalin ihn verschonte und er sein Leben in einer polnischen Zelle fristen konnte. Genauso gab es Kräfte in der Sowjetunion, wie etwas den zur Stalinzeit komplett jüdischen NKWD, die hinter dem Rücken des russischen Volkes schwerste Verbrechen gegen Russen und Deutsche begingen.

          • Günther

            Sei gegrüsst Peter,

            Dein Zitat: Adolf Hitler: “Das russische Volk ist von Grund auf gesund. Ich schließe eine Zukünftige Vermischung nicht aus.”

            Ich hätte dies “nur” gehört. Ich bin aber dennoch nicht dieser Meinung. Aber von wo hättest Du diese Info. – Schöne Grüsse Günther

            Ps.: Bei den anderen Punkten stimme ich Dir zu…

          • Peter

            Hallo Günther,

            was meinst du mit ” Ich bin aber dennoch nicht dieser Meinung.” ? Du meinst, wo das Zitat herkommt ? Ich las es mal vielen Jahren auf einer guten Seite, die sich mit dem System des Nationalsozialismus befasste und für ein deutsch-russisches Bündnis eintrat. Ich kann sie leider nicht mehr finden. Es ist einfach die Wahrheit, daß damals niemand etwas gegen Russen oder Slawen hatte. Ja, es gab das Gerede vom Lebensraum im Osten. Das ging auf einige Wenige zurück. Manches hat die NS-Führung an Russland bewundert. Auch kämpften viele Russen unter Wlassow und ebenso andere Völker der Sowjetunion auf deutscher Seite. Es ging nie gegen Russland, sondern gegen “jüdischen Bolschewismus”. In Europa haben wir gesehen, welches Blutbad die Kommunisten nach der Revolution anrichteten und hatten selbst mit diesem System zu kämpfen, daß sich auf dem ganzen Kontinent und der Welt ausbreiten wollte. Der Feind des NS war der Kommunismus, wie er sich damlas darstellte, nicht Russland. Sicher wurden Fehler gemacht, auch Verbrechen begangen, nur wenn die Gegner es 100 mal schlimmer treiben, gibt es keinen Grund das deutsche VOLK immer und ewig anzuprangern. Nur in Deutschland verstand man damls, daß wir Weißen eine Einheit und Nachfahren der “Götter” sind. Menschen aus ganz Europa schlossen sich dem Reich an. Das Reich ging unter, aber nicht die Kraft, die über uns wacht und ein neues Zeitalter vorbereitet. Seht euch dieses Symbol an: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/7/72/BlackSun2.jpg Da steht: “Dem Neuen Zeitalter entgegen – Sieg und Heil dem Großdeutschen Reich im Kampf FÜR die Welt”

          • Günther

            Hallo Peter, Du bist ein interessanter Mensch und ich hoffe wir hören uns noch öfters um unsere Meinungen und Wissen auszutauschen, denn das ist sehr, sehr wichtig – Schöne Grüsse Günther

          • Peter

            Danke. Ich empfehle Dir und allen Anderen, auch Wjatscheslaw, die Bücher von Wilhelm Landig. Einfach nach “Wilhelm Landig Thule” suchen (gibts auch kosenlos als PDF). Es gibt in Deutschland viel Wissen, das in Russland nicht verfügbar ist und es gibt in Russland Wissen, daß in Deutschland nicht verfügbar ist. Wir müssen das zusammenführen.

  • eee
  • eee
  • eee
  • Freya

    Deutschland hatte den 2. Dreißigjähren Krieg endgültig verloren, einen Weltanschauungskrieg gegen zwei Feinde, von denen der eine seine Schreckensherrschaft im Osten errichtet und der andere seine sanfte Zersetzung von jenseits des Atlantiks aus in Gang gesetzt hatte. Beide Ideologien und Organisationsformen widersprachen dem deutschen und dem europäischen Geist und dem retardierenden Moment seiner großartigen Geschichte.

    Daß Deutschland zur Trägernation eines radikalen Widerstands gegen beiderlei Fehlweg in die Moderne werden würde, stand außer Frage. Daß es diesen Gang unter dem Verrat der eigenen Denktradition und mithilfe einer Schreckensherrschaft antrat, ist die Tragödie unserer Nation und unserer Geschichte. Seither trennt uns ein Krater von dem, was davor lag, und daß es so ist, hat mit unserer Niederlage zu tun. Denn die Sieger hätten in ihre eigenen Abgründe zu blicken, hätte sie der Gewinn nicht blind gemacht.

    Heilung liegt für uns weder im Vergessen, noch darin, irgendeine Schuld auf Dauer zu stellen und ein Volk verantwortlich zu machen für das, was eine Führung betrieb. Heilung liegt vor allem nicht darin, mit den Siegern die Befreiung der Deutschen von sich selbst zu feiern, denn die Auswüchse sind pathologisch, und die Nachkriegsverluste unseres Volkes an Mensch, Land und Vermögen sind so gewaltig, daß von einer Befreiung nur im Bezug auf das Ende der unmittelbaren Kriegshandlungen die Rede sein kann.

    Heilung ist weniger denn je in Sicht, das zeigen die bizarren Auswüchse dieser Tage:

    Ein Joachim Gauck dankt im Rahmen einer Gedenkfeier für die in deutscher Kriegsgefangenschaft während des Krieges verstorbenen Soldaten der Roten Armee der Sowjetunion für ihre Befreiungstat – und erwähnt mit keiner Silbe, daß für Millionen deutscher Kriegsgefangene das Leiden erst begann und der Tod wartete, nachdem die „Befreier“ gesiegt hatten.

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Das leiden für viele Millionen Menschen in Deutschland began schon viel früher, seit dem Hitler ein Kind des Großkapitals aus den USA und England an die Macht in Deutschland gebracht wurde.

      • Peter

        Unsinn. Wenn man sich nicht auskennt, gibt es auch die Möglichkeit den Mund zu halten.

      • Karl R

        Aufgrund der enormen Lasten und Zahlungen des Versailler Vertrages auf Deutschland mußte Hitler natürlich Geld aufnehmen. Gerade dies war doch das Ziel der Zionisten um enorme Gewinne zu generieren damit. Wo bitte sollte er denn sonst Geld aufnehmen wenn nicht am internationalen Kapitalmarkt? Etwa von den Russen die selbst pleite waren, ha, ha. Das Geld dieses Kapitalmarktes ist nun mal das Geld der Zionisten, das sie sich über Jahrhunderte zusammengeplündert und geraubt haben durch Kriegsfinanzierungen. Und gerade weil Hitler sich aus dem englisch-amerikanischen Kapitalmarkt befreien wollten, wurde dieser Krieg ihm aufgezwungen von Churchill und Genossen. Wenn Ihr in meinen Blog gleich am Anfang in den Vorspann schaut, und den dortigen blauen Link klickt, erhaltet Ihr sofort und konkret die Wahrheit zu beiden Weltkriegen. Diese ist nicht zu leugnen. Blog: geld-rausch.blogspot.de

      • Peter

        Niemand litt. 1933-1939 war eine der glücklichsten Zeiten in der deutschen Geschichte. Es stimmt, daß man Hitler erlaubte zur Macht zu kommen, nur ebenso wurde die Sowjetunion MASSIV unterstützt. Man wollte Krieg und dass dabei so viele Menschen, wie möglich sterben.

        • Karl R.

          Hallo Peter! Kann Deinem Kommentar nur beipflichten. Und ja, niemand litt. Erst kürzlich sagte mir ein Freund dessen Vater eine Handwerksfirma hatte, dass dieser ihm bestätigte das in der Zeit des 3. Reiches, es den Handwerkern und Mittelstand gut ging. Und Arbeiter hatten die Möglichkeit günstig mit der Familie Urlaub zu machen. Auch in meinem ganzen Verwandten- und Bekanntenkreis kannte und kenne ich niemand, der damals unzufrieden war. Wäre es anders gewesen, hätten die Deutschen sicher nicht bis zum letzten gekämpft für ihren Führer Adolf Hitler.

          Auch kann ich mich nicht erinnern, dass in den 50er oder 60-er Jahren die Leute sich befreit gefühlt hätten, seitens der Allierten. Ganz im Gegenteil, für jeden damals war absolut klar dass Deutschland ein besetztes Land ist. Auf solch dumme Gedanken dies als Befreiung anzusehen, wäre niemand gekommen. Und diese damalige Generation waren die Überlebenden und Zeitzeugen dieser Zeit. Und haben somit besser gewußt was Wahrheit und was Lüge ist.

          Die nach dem Krieg von den Allierten gezielte Umerziehung und Verdummung der Deutschen auf allen Ebenen befand sich damals noch in den Anfängen. Und Verdummen kann man nur die, die diese Zeit nicht selbst nicht miterlebt haben.

          Und ein Wort zu Putin: Mir selbst ist Herr Putin nicht unsympatisch und bin auch für Aussöhnung mit den Russen.
          Aber nur, wenn diese ihre Greueltaten gegenüber deutscher Zivilbevölkerung nach dem Krieg, in den Ostgebieten offenlegen, sich entschuldigen und eine Form der Wiedergutmachung anbieten (sofern so etwas überhaupt möglich ist!!).

          Eine Lehre für die Russen dürfte sein, dass sie am eigenen Leib heute merken wie es ist, wenn man von allen Seiten gebrandmarkt und als Bösewicht dargestellt wird, und in einen Weltkrieg gezwungen werden soll, seiten deren ehemaliger Verbündeten und Zionistenfreunde.
          Wie heißt doch ein schöner Satz: “Man begegnet sich im Leben stets zweimal”. Und das zweite Mal kann dann sehr lehrreich sein.

  • Peter

    Das ist für die Leser dieser Seite interessant. Die Isais Offenbarung: http://www.mental-ray.de/VRIL-Intro/isais_off.htm

  • Peter

    Das große Problem ist, dasß die russischen Medien nie sagen, wer WIRKLICH hinter allem steht: Zionisten, Hochfinanz, Freimaurer. Stattdessen spricht man nur vom “Westen”, der Russland zerstören will. Richtig wäre es zu sagen: Wir Russen und ihr europäischen Völker schließen uns zusammen und besiegen unseren gemeinsamen Feind und befreien uns.
    So wie sich die Dinge entwickeln sieht es so aus, als würde es zum Krieg zwischen NATO und Russland kommen. Einerseits ist das natürlich schlecht, andererseits gibt es für uns im Westen schon nichts mehr zu verlieren. Der Krieg wird eine Reinigung sein, die wir dringend brauchen. Danach wird ein neues Zeitalter eines tausenjährigen Friedensreiches anbrechen.

  • Peter

    Wir müssen heute eigentlich anders denken und dürfen uns ncht mehr spalten und aufeinanderhetzen lassen. Es gibt in allen weißen Ländern eine Minderheit, die unser arisches Erbe als Auftrag versteht und uns Weiße als Einheit sieht. Das ist die wahre Gemeinschaft der positiven Kräfte und die Keimzelle einer vereinten Zukunft in einem neuen Zeitalter. Die Masse der Menschen in unseren Ländern ist aber auf dem falschen Weg und das ist auch die Politik. Wir müssen größer denken. Eine richtige Heimat haben wir nicht mehr, denn sie ist schon zerstört. Heute ist unsere Heimat eine geistige – ein Band, das aus fernster Vergangenheit bis in eine goldene Zukunft führt und das alle Seelen, die das Licht in sich noch wahrnehmen zu einer Gemeinschaft verbindet.

  • Peter
  • Günther

    Thema: “Atombombe”

    Sei gegrüsst Wjatscheslaw, sehr geehrte Damen und Herren, ich weiss dass die folgenden Internetseiten, auf die ich jetzt hinweise, nicht direkt zum Thema passen, aber ich finde diese Informationen dennoch interessant. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob Herr Josef Wissarionowitsch Stalin wirklich so ein “grosser” Kriegsverbrecher war, wie es immer behauptet wurde bzw. wird. Ich habe mir die Atombombentests unter seiner Zeit angesehen ( Es waren 3 Atombombentests) und danach. Das interessante an diesem Thema ist überhaupt, dass die Medien fast kein Wort von den Atombombentests berichten…Hinzugefügt habe ich auch eine Dokumentation über Herrn Tsutomu Yamaguchi. Diese Mann hatte die Atombombe in Japan überlebt….

    Bildet Euch eine eigene Meinung….

    Schöne Grüsse Günther

    Internetseite:

    —> Atombombenexplosionen von 1945 bis 1998 … – YouTube
    http://www.youtube.com/watch?v=kOu7GtGgRxw

    —> Hiroshima und Nagasaki – Ich habe überlebt … – YouTube
    http://www.youtube.com/watch?v=zG9EwQh051c

Top