Skip to content

5.6.7522

7

Internetkonferenz am 17.04.2014 um 19:00 Uhr über: Bild Petition gegen Russen Panzer

Quelle: Flickr/stanestane

Quelle: Flickr/stanestane

Die Bild und B.Z. haben eine Petition an den Bundestag gerichtet und bitten die Politiker, die historischen T-34 Panzer vor dem sowjetischen Ehrenmal im Berliner Tiergarten zu entfernen.

Allerdings ist die dauerhafte Pflege und Unterhaltung der Denkmäler in zwei Abkommen geregelt: dem Deutsch-Sowjetischen Nachbarschaftsvertrag von 1990 im Artikel 18 und dem Abkommen zwischen der Bundesrepublik und der Russischen Föderation über die Kriegsgräberfürsorge von 1992.

Die beiden Panzer zu entfernen wäre ein Verstoß gegen rechtskräftige Verträge zwischen der Bundesrepublik und der Russischen Föderation. Damit ruft die Bild und die B.Z. in dieser Petition ein Aufruf zum Vertragsbruch, was unabsehbare Folgen im ohnehin angespannten Deutsch-Russischen Verhältnis bedeuten würde.

Sollen wir eine gegen Petition starten, damit die Denkmäler bleiben?

Wenn Du darüber diskutieren willst und Dein Beitrag zu der Petitionserstellung leisten willst, dann komme unbedingt zu dieser Internetkonferenz.

Hier geht’s zur Internetkonferenz Anmeldung am 17.04.2014 um 19:00 Uhr.

Über Facebook sich anmelden

Gefällt dir der Beitrag? Verteile ihn weiter!

Damit leistest Du einen praktischen Beitrag zur Aufklärung der Bevölkerung.

Kategorie: Veranstaltung
  • volker a.d.H. Albach

    Hallo Wjatscheslaw Wasiljewitsch, ich möchte dir hiermit Kund tun, daß ich dein/euer Verhalten gut finde. Ich jedoch keine Petitionen unterschreibe, da ich mich dadurch in die Position eines Untergebenen bringe!!!! Ich, der Mann volker a.d.H. Albach (ein lebendiges Wesen aus Fleisch und Blut) hat von Geburt an Rechte. Da hier (wie fast überall auf dieser Welt) das Handelsrecht Gültigkeit besitzt, ist ein n u r nach UCC geschlossener Vertrag rechtswirksam!! 1990 wurden Verträge mit der UDSSR geschlossen. Existiert die noch? Und wenn nicht, gibt es einen Rechtsnachfolger??!! Waren die Verträge rechtskräftig?? Wer ist die Bundesregierung?? und einige mehr Fragen sollten klar beantwortet werden können, um das “Problem” zu lösen!!

  • Eva

    Ich bin es so leid, dass “unsere” (meine nicht) Politiker immer alles im Alleingang entscheiden- wir sind ein erwachsenes und mündiges Volk und sollten unsere Stimme endlich mal klar und deutlich zum Ausdruck bringen- auch wurscht, ob die Verträge rechtsgültig sind oder nicht! Ich unterschreibe in JEDEM Fall.
    Und mein Name ist Eva Schmücker

    • Günther Staszewski

      Hallo Eva, eben nicht! Wir sind ein unmündiges Volk und auch noch staatenlos.

      • Eva

        Danke Günther- jetzt weiß ich wenigstens warum jeder an uns herum-murkselt- wir sollten jetzt umso mehr endlich anfangen, unsere Heimat aufzubauen- erbitte Lösungsvorschläge

  • Nino M.F.

    Ja, für mich ist auch wichtig, dass unser freier Wille nicht untergraben wird oder wir unsere Stimme abgeben sollen. Denn letztendlich werden wir dadurch Sklaven unserer selbst.
    Auch mit openpetition bin ich sehr unglücklich, weil dies keine unabhängige Plattform ist! Es gab und gibt hier zahlreiche Meldungen darüber!
    Ich habe im Alleingang eine Plattform geschaffen, wo man genau dies kanalisieren kann: aktuelle Nachrichtenticker (wo auch jeder mitmachen kann), Probleme diskutieren, Lösungen erarbeiten, demokratisch abstimmen (lokal, überregional, landesweit, weltweit)
    Aufklärung ist wichtig und Wjatscheslaw macht hier sehr gute Arbeit, aber ich denke es ist an der Zeit einen Schritt weiter zu gehen und in die Zukunft zu schauen, was ja auch hier in Form von Petitionen versucht wird. Aber das ganze ist mir zu unstrukturiert.
    Wieso können wir uns nicht alle zusammentun! Wieso können wir es nicht einmal schaffen, zusammenzuarbeiten, anstatt dass jeder sein eigenes Süppchen kocht? Ja, das Ego ist eine schlimme Sache :-(
    Aber die Eliten sind ganz wenige, ABER sie arbeiten zusammen!!! Das macht sie so stark. Sie sind gut vernetzt, tauschen sich regelmässig aus, etc.
    Ich habe auch an Wjatscheslaw mehrfach den Vorschlag gemacht, meine Plattform opinionbook.org zu nutzen. Vollkommen kostenlos, ihm entsprechende Rechte zu geben und auch an den Spenden beteiligt zu sein. Aber es kommt immer wieder eine Absage. Warum?
    Anstatt dass wir unsere Kräfte nutzen und jeder das macht, was er kann, gibt es wenige, die versuchen alles selber zu machen…Ehrlich gesagt macht mich das traurig. Können wir nicht einmal konstruktiv zusammenarbeiten?

    Und meiner Meinung nach haben wir mit der Plattform opinionbook.org die Chance auch andere Menschen zu erreichen, die weniger von den “Verschwörungstheorien” hören wollen. Jeder ist bestrebt bei Abstimmungen, die seinem eigenen Wohl dienen, mitzumachen. Das ist mit ganz wenig Kraft- und Zeitaufwand verbunden! (und das ganze kostenlos, werbefrei, unabhängig!)

  • Adam Lauks

    Als ich erfahren hatte dass auch Dr. Knabe von der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen die Petition für die Entfernung von zwei Panzern unterschrieben hatte, hatte ich der Gedenkstätte meine Kündigung als Zeitzeuge eingereicht !
    Jetzt zeigen einige ihr wahres Gesicht – verkappte Revanschisten und kadavergehorsame Vasallen.
    Und was ist mit den zwei Haubitzen ! Was unsere Verbündete aus dem Westen nicht in Schutt und Asche gelegt hatten, erledigte die russische Artillerie. So läßt sich gegen Russen kämpfen. Da kriegen alle so viele Punkten bei den AMIS. Kein Rückgrat, kein Stolz, kein Patriotismus, keine Ehre im Leibe, und das Knabe aus der Geschichte nichts gelernt hatte und sich die DDR Geschichte von SED Kadern schreiben lässt !? Heute ist die Maske gefallen. DA will ich kein Zeitzeuge sein.

  • Vladimir

    Lieber Wjatscheslaw Wasiljewitsch, statt viele mails mit meistens denselben links hätte ich von dir lieber EINEN LINK wo man sich mit mumble oder was ähnlichem gleich zum talk einloggen kann. Sicherheit (….) muss sein, aber mach es bitte einfacher.

Top