Skip to content

30.9.7523

5

Migrantenflut nach Europa. Was ist das Endziel?

Migrantenflut nach Europa. Endziel

Die aktuelle Migrantenflut die jetzt Europa in einem noch nie dagewesenen Ausmaß erreicht, ist nur der Anfang einer großen Katastrophe, die vielen Menschen bisher noch nicht bewusst ist. Doch jeder Prozess ist steuerbar, die Frage ist nur von wem und wozu, wie auch dieser.

Das was wir jetzt in Europa erleben, wird das Leben auf dem europäischen Kontinent ein für alle Mal verändern, die Frage ist nur, wie und in welche Richtung?

Vielen Menschen werden bewusst Informationen vorenthalten, damit Sie sich nicht des vollen Ausmaßes dieser Katastrophe bewusst werden. Doch wer noch selbstständig denken kann, MUß sich mit diesem Thema auseinander setzten, wenn er im Frieden in Europa leben möchte.

Vor kurzem habe ich eine zwei Stündige Internetkonferenz über dieses Thema gemacht. Die ganze Lektion kann man hier erwerben.

Migrantenflut nach Europa. Was ist das Endziel? (Ausschnitt)

Mehr Informationen unter: Webseite; Facebook; Google+; Twitter; Instagram; VK; XINGYouTube privatYouTube Seewald Akademie; Blago Roda

Wenn Du meine wichtige Arbeit wertschätzen tust und auch finanziell unterstützen willst, hier stehen meine Kontodaten: http://www.seewald.ru/unterstuetzung

Gefällt dir der Beitrag? Verteile ihn weiter!

Damit leistest Du einen praktischen Beitrag zur Aufklärung der Bevölkerung.

  • Krempeltierchen

    Europa hat mit dem offiziellen Ende der Kolonialisierung im Jahr 1960 seine Fehler nicht eingestellt, sondern stattdessen mit der Nato die Welt in Schutt und Asche gebombt und mit der Atomindustrie (über 2000 Atomwaffen”tests” und rund 500 AKWs) den radioaktiven Treibhauseffekt (“Klimawandel”) verursacht. Als Folge davon nehmen sich jetzt die durch Kriege, Bomben und Wetterkollaps aus ihrer Heimat vertriebenen Flüchtlinge im Gegenzug Land in Europa und kolonialisieren und züchtigen Europa. Was haben sie auch für eine andere Wahl? Was würde man selber in so einer Situation tun – früher fruchtbares Land = Wüste oder weggeschwemmt, Heimat durch Nato-Bomben zerstört, Familie durch Bomben zerfetzt?

    • Валерий Сюмин

      Die Europäer – wer ist das?

      Das normale Volk hat keinen Einfluss darauf was die globalen Eliten über die nationalen Eliten anrichten um Ihre Gewinnsucht zu befriedigen. Das Beispiel des Referendums in Griecheand hat gezeigt, dass Wählen und Abstimmungen überhaupt nichts bringen. Der Masterplan wird immer weiter geführt. Was Sie anführen kann nicht als Rechtfertigung herangezogen werden, dass die weiße Rasse jetzt vollkommen vernichtet werden soll.

      Das folgende Video über Flüchtlingskrise ist Pflicht für jeden, wer will das Thema ernsthaft verstehen:

      http://youtu.be/gQpEQ7ey7fg

  • Jürgen

    Das Grundgesetz fordert, dass Deutschland politisch Verfolgten Zuflucht gewährt. Doch dieses Asylrecht wird täglich tausendfach durch den Dreck gezogen, und zwar mit dem Segen der Politiker – indem es mehrheitlich von Migranten aus den längst friedlichen und demokratisch verfassten Westbalkanstaaten in Anspruch genommen wird. Selbst die Flüchtlinge aus Kriegsgebieten sehen heute anders aus als früher: Von denen, die 2014 über Griechenland nach Europa kamen, waren laut UN-Statistik 83 Prozent männlich und 71 Prozent zwischen 18 und 35 Jahre. Sie haben ihre Schwachen und Alten zurückgelassen. Galt nicht zu allen Zeiten in der Not der Grundsatz: Frauen und Kinder zuerst? Was sind das für Herren in der Blüte ihrer Jahre, die zuerst sich selbst retten? Oder wissen sie, dass den Familien, die sie zurückließen, keine Gefahr droht?

    Unsere Medien reden schnell von Sozialschmarotzern, wenn Hartz-Bezieher sich mit falschen Angaben Leistungen erschleichen. Aber wenn betrügerische Asylbewerber dasselbe tun und Bürger auf diesen Umstand aufmerksam machen, wendet sich die Empörung des Establishments nicht gegen die Schwindler, sondern gegen die Mahner. Dazu passt, dass der Staat Containerdörfer und Hotels für die Fremden bereit stellt, welche unseren Obdachlosen wie selbstverständlich versperrt sind. Haben wir weniger Mitleid mit den inländischen Armen als mit den ausländischen?

    Deutschland braucht die Zuwanderung, tönen die universitären Hofschranzen des Globalismus, weil wir zu wenig Kinder bekommen. Würde sich das nicht schnell ändern, wenn wir unserem Nachwuchs dieselbe „Willkommenskultur“ zuteil werden ließen wie den Asylanten? Wenn der Staat zum Beispiel für jedes Neugeborene 25 Euro pro Tag an Mietzuschuss gewähren würde? Wenn unsere Kleinen, wie mancherorts die Asylanten, den öffentlichen Nahverkehr und die Schwimmbäder kostenlos nutzen dürften? Wenn die Eltern den Arztbesuch gratis hätten? Kurz und gut: Käme nicht alles wieder in Ordnung, wenn die Nächstenliebe wieder den Platz der Fremdenliebe einnähme?

  • renate

    zum Grundgesetz und Asyl, die Urfassung von 1949:

    A r t i k e l 16

    (1) Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der
    Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen
    des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.

    (2) Kein Deutscher darf an das Ausland ausgeliefert werden. Politisch Verfolgte genießen
    Asylrecht.

    ————————————-
    schaut euch die geänderte Ausführung von 1989 an und der Plan ist ersichtlich, dieser Zustand Heute 2015, wurde wirklich schon längst geplant.

  • Bodensee90

    Das “Endziel” bzw. die Antwort haben Sie bereits online

    Warum will man die Deutschen vernichten?
    http://www.seewald.ru/warum-will-man-die-deutschen-vernichten/

Top