Skip to content

14.5.7522

4

NATO Seiten durch Cyber Berkut lahmgelegt

Cyber Berkut

Wie wir in den letzten Jahren erlebten, konnten die USA/EU mit Hilfe der NATO über die Jahre ihre Verbrechen in der Welt begehen, ohne Rücksicht auf Verluste. Jetzt aber haben die sich mit den falschen angelegt und das spüren die jetzt an der eigenen Haut bzw. besser gesagt an den eigenen Servern/Seiten.

Daß im Internet schon lange Krieg geführt wird, ist schon jedem offensichtlich und das nicht nur durch die Medienpropaganda und die Mitteln der Werbung und Desinformation, die jeden Tag auf die Köpfe der Menschen einströmt. Achte dabei auf die Anzahl derer, denen der Beitrag gefällt und denen, denn es nicht gefällt. An den Kommentaren sieht man auch deutlich, was die Menschen von der Berichterstattung der ARD und Co halten.

Nach dem in der Ukraine vom Westen finanzierte und durchgeführte illegale Machtergreifung passiert ist, wurde die Sonderspezialeinheit Berkut liquidiert, damit die den neuen Okkupanten keine „Schwierigkeiten“ bereiten können. Dafür hat sich jetzt im Internet eine Cyber Berkut Einheit gegründet und operiert gegen den Aggressor. Es gibt sogar schon eine Facebook Gruppe von Cyber Berkut.

Wie Cyber Berkut auf ihrer offiziellen Seite berichtet:

Wir, Cyber Berkut, erlauben nicht die Anwesenheit auf dem Gebiet unserer Heimat den NATO Okkupanten!

Im Auftrag der Kiewer Junta (Militärdiktatur die infolge von einem Staatsstreich sich etabliert hat) arbeitet in der Ukraine eine Gruppe von Studenten unter der Führung vom NATO Tallinn-Cyberzentrum (NATO Cooperative Cyber Defence Centre of Excellence), die sich Maidan, „Cyberhundert“ genannt hatten.

Der Westen der sich hinter ihnen versteckt, führt eine aktive Propaganda in der ukrainischen Bevölkerung durch die Massenmedien und Soziale Netzwerke, blockiert objektive Informationsquellen, verbirgt kriminelle Handlungen der Verbrecher, die sich selbst die als “legitime Macht“ bezeichnen.

Zu Hilfe den Majdowns kam nach Kiew die ganze Cyber Führung der NATO mit an der Spitze mit Oberst Artur Suzik.

Wir, Cyber Berkut, wollen sagen dem Herr Suzik: “Fahren Sie schnell nach Hause und retten Sie Ihre Cyberzentren. Und noch empfehlen wir Ihnen, dass Sie Ihr Kennwort auf Ihrem Computer ändern“.

Wir, Cyber Berkut, erklären, dass heute um 18:00 haben wir einen Angriff auf NATO-Ressourcen gestartet:

http://ccdcoe.org

http://nato.int

http://nato-pa.int

Wir appellieren an NATO-Cyberbanditen: “Haut ab aus dem ukrainischen Land!”

Wir Cyber Berkut! Wir werden nicht vergessen! Wir werden nicht vergeben!

Unikales Beweismittel von einer Quelle im Verteidigungsministerium der Ukraine, daß die Gruppe der NATO Spezialisten in die Ukraine mit dem Spezialtransport der Militär-Transportflugzeug der US-Marine am 9 März kam. Das das so ist, sieht man am folgenden Telegramm wo der illegal ernannte Verteidigungsminister Igor Tenjuch seinen Mitarbeiter um den Empfang und die Unterbringung der NATO Kräfte bietet.

Telegramm vom Igor Tenjuch

Das die Spezialisten von NATO schon gut am Werk waren, kann man nur vermuten und daran erkennen, daß erst vor einigen Tagen Hacker die Kreml Homepage attackierten. Neben der offiziellen Kreml Webseite wurden führende russischsprachige Einrichtungen und Medien angegriffen, darunter: russische Zentralbank, Erster Kanal, Online-Ressourcen und-Kanal RTR und weitere führende Unternehmen.

Vor ein paar Tagen gab es ähnliche Probleme bei der Website der russischen Regierungszeitung Russische Zeitung. Aber auch offizielle Website der Interparlamentarischen Versammlung der GUS, das Außenministerium der Russischen Föderation und die Webseite des Obersten Rates der Krim wurden Opfer der Attacken. Das ist sind schon keine Einzelaktionen von vereinzelten Gruppen, sondern ein gut durchdachter und von Spezialisten durchgeführter umfangreicher Angriff.

Die Cyber Angriffe hängen bestimmt mit der russischen Halten gegenüber den Okkupanten in Kiew und dem Referendum auf der Krim. Die USA und EU überlegen sich noch, welche Sanktionen die machen können, aber ihre Anhänger und Söldner sind schon längst am Werk. Realität des 21 Jahrhunderts.

Dass die ukrainische Gruppe Cyber Berkut mit ihrem DDoS-Angriff auf NATO-Haupt-Web-Server (www.nato.int), Parlamentarische Versammlung der NATO (www.nato-pa.int) und der NATO Cooperative Cyber Defence Centre of Excellence (www.ccdcoe.org) einen Teilerfolg hatten, sieht man an den folgenden Screenshots, denn drei der oben genannten Web-Server reagieren nicht. Stand Sonntag 02:56.

www.ccdcoe.org

www.ccdcoe.org nicht erreichbar

www.nato.int

www.nato.int nicht erreichbarDie Seite www.nato-pa.int konnte man zwar aufrufen, aber mit großer Verzögerung hat sie funktioniert. Die NATO bestätigt den Angriff auch offiziell.

NATO TwittermeldungÜbersetzung: Mehrere # NATO Webseiten wurden Ziel einer erheblichen DDoS-Attacke. Keine betrieblichen Auswirkungen. Unsere Experten arbeiten, um die normale Funktion wiederherstellen.

Cyber Berkut konnte zwar nicht alle erwähnten Seiten lahm legen, zumindest aber hat Cyber Berkut zum Teil die NATO Cyber Verteidigung zerstört!

Die Aktion von Cyber Berkut wurde als Protest gegen die NATO-Engagements in der ukrainischen Krise durchgeführt. Interessant ist, ob die bei der Aktion auch Geheime Unterlagen gestohlen habe, die mehr ans Tageslicht bringen werden, was die in Estland und anderen Standorten alles schon unternommen hatten.

Gefällt dir der Beitrag? Verteile ihn weiter!

Damit leistest Du einen praktischen Beitrag zur Aufklärung der Bevölkerung.

  • Lydia

    Hallo,

    schön zu lesen, das es Menschen gibt, die nicht nur endlos reden ,
    sich meist egozentrisch in Szene setzen, sondern wirklich in ihren Möglichkeiten etwas tun.
    Denke, es wird Zeit, dass gerade diese Menschen wenn irgend möglich, wie auch immer tatkräftig unterstützt werden.

    Schon ein Zuspruch gibt Zuversicht u. Vertrauen, nicht allein , wie David gegen Goliat zu sein.
    Liebe Grüße
    Lydia

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Ja wir sind schon viele Lydia.

  • Martin

    Wjatscheslaw du bist der beste. So super schnelle Infos. Mein Dank geht an dich.Vielen Dank für deine Arbeit. Gott beschütze dich.

  • Lydia

    Hallo lieber Wjatscheslaw,

    schön das wir schon viele sind. Was tun bitte die “Vielen” ?
    Reden, reden, reden. Ihren Ego “Futter” geben.
    Es braucht Fakten, was auch der Einzelne Mensch tun kann,
    ein wenig ” Normalität” in diese Welt zu bringen. Hm, was ist Normalität.?
    In D sehe ich noch viele “Tiefschläfer”, Duckmäuser.
    Wo sind die Dichter u. Denker verblieben ?
    Es heißt, u.a., nicht die, welche bödes tun sind Schuld,
    es sind die, welche es zulassen.
    Selbstverantwortlich denken u. leben ist wohl (noch) out.
    Ebenso ein Gefühl für gemeinschaftliche Verantwortung, für Menschen wie auch der Natur.
    Es gibt ein Gesetz, in dem inhaltlich kein Staat der Welt sich in interne Angelegenheiten eines Staates einzumischen hat. Wie z.B jetzt in der Ukraine.
    Naja, Papier ist wie immer geduldig.

    Liebe Grüße
    Lydia

Top