Skip to content

32.9.7522

23

Russischer Blick nach Osten

Russischer Blick nach Osten

Schon seit vielen Jahren versuchte Russland eine gute Zusammenarbeit in allen wichtigen Bereichen mit dem Westen zu machen. Doch mit den Ereignissen in der jüngsten Zeit findet in Russland ein Umdenken und eine Umorientierung statt.

Die wirtschaftliche Kooperation in erster Linie zwischen EU und Russland geht in vielen Bereichen jetzt immer mehr zurück, obwohl es auch hätte anders laufen können. Aus diesem Grund orientiert sich Russland jetzt nach Osten um, um mit den Partner zusammenzuarbeiten, die wirklich ein echtes Interesse daran haben.

YouTube Preview Image

Weitere Informationen über die Seewald Akademie:

Gefällt dir der Beitrag? Verteile ihn weiter!

Damit leistest Du einen praktischen Beitrag zur Aufklärung der Bevölkerung.

  • hugo

    Auch interessant für die Geschichte : http://www.tgsnt.tv

  • Kokolores

    Man kann nur hoffen, dass das alles wirklich gut geht. Jeder weiss, wie verschlagen und gnadenlos der Westen ist und wirklich jegliches Mittel zur Sicherung seiner Macht einsetzen wird.

  • Green Tara

    Die EU hat sich mit all den Sanktionen selbst in beide Knies geschossen. Bin gespannt wenn sie umfällt ,lange kann es nicht mehr dauern.
    Die USA hat da für gesorgt, das mit den Sanktionen die EU stark geschwächt wird. Irgendwie hab ich das Gefühl, daß die USA nicht alleine untergehen will und reißt deshalb die EU mit in den Untergang. Und die Vasallen der USA sind so dumm und machen auch noch mit.
    Putin tut genau das Richtige mit seiner Umorientierung.

  • Dirk W.

    Sehr geehrter Herr Seewald,

    anstatt sich die Mühe zu machen und uns Deutsche aufzuwecken, sollten Sie mal das russische Volk wachrütteln!
    Die Massen an Hilferufe von uns Deutsche an das russische Volk sind bis heute nicht ein einziges Mal beantwortet worden!
    Offensichtlich hat kein Russe ein Interesse daran, mit dem deutschen Volk eine gemeinsame Zukunft zu suchen!
    Ich empfinde sehr große Traurigkeit darüber, dass Russland uns dermaßen die kalte Schulter zeigt!
    Leider haben wir durch die bestehende Besatzung der VSA wesentlich weniger Möglichkeiten, diese bedauernswerte Situation zu ändern, als es die Russen in ihrem Land haben.
    Eines ist schon jetzt klar. Solange sich dieses Verhältnis zwischen dem russischen und dem deutschen Volk nicht ändert, haben die VSA gewonnen!

    Wollen die Russen das wirklich?

    • hugo

      jeder Kämpf um den Erhalt seiner Macht.

      Auch interessant für die Geschichte http://www.tgsnt.tv

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Dieses Argument kann man so nicht stehen lassen, weil Wladimir Wladimirowitsch Putin höhst persönlich hat gleich nach seinem Amtseintritt Angeboten der Elite in Deutschland an gemeinsamen “Großeuropa” von Lissabon bis Wladiwostik zu arbeiten, aber hier scheint kein Interesse daran zu legen.

      • Dirk W.

        Sehr geehrter Herr Seewald,

        Sie machen leider immer noch den Fehler, die Bundesregierung und die Konzernvertreter in der BRD, mit dem deutschen Volk und seine Interessen gleichzusetzen.
        Ich gebe Ihnen mal ein aktuelles Beispiel, an dem Sie sofort sehen, dass diese beiden Gruppen vollkommen unterschiedlich sind.

        Die große Mehrheit der Deutschen will keinen Krieg in der Ukraine. Sie will nicht, dass die NATO dort tätig ist. Sie will auch nicht, dass irgendein EU-Land, der faschistischen Pseudo-Regierung in Kiew, Massen an Geldern und Waffen gibt!

        Die Bundesregierung und die Konzerne des Westens machen aber
        genau das, was das deutsche Volk nicht will!

        Darum bringt es überhaupt nichts, wenn Russland und speziell Herr Putin, sich mit diesen Leuten beschäftigt, anstatt das deutsche Volk direkt zu unterstützen!
        Und solange diese Einsicht nicht da ist, werden die VSA ihren Vorteil in Europa behalten, zum Nachteil von Russland!

      • Agent____63

        HERR SEEWALD, SIE SIND MIR JA EIN TOLLER DEMOKRAT, DER ANDERS DENKENDE EINFACH BLOCKIERT!!! BESTIMMT HABEN SIE DAS VON IHREN FREUND PUTIN SO GELERNT!!! DEMOKRATIE GEHT ANDERS HERR SEEWALD! WIR IN DEUTSCHLAND WÄHLEN DIE PRESSEFREIHEIT, DA KÖNNEN SIE HIER NOCH SOVIEL DUMMES ZEUG HIER VON SICH GEBEN!!!* FRECH GRINS*

    • Green Tara

      Putin hat doch direkt an das deutsche Volk gewandt, siehe hier:

      http://www.youtube.com/watch?v=QsVswf4-Gcw

      und hier auch noch mal:

      http://www.youtube.com/watch?v=6rVETucNhOY

      Die deutsche Regierung vermag Putin nicht aufwecken, die ist so verblendet,
      sie trauen sich nicht Rußland die Hand zu reichen, die er ihnen schon so lange entgegengestreckt hat. Die deutsche Regierung macht lieber all das, was Obama ihnen vorschreibt, selbst wenn das deren Untergang sein wird.
      Er hat sehr clever Europa sanktioniert, denn mit den bevorstehenden Freihandelabkommen mit der USA, würde Europa den Russen all die genmanipulierte Lebensmittel aus der USA schicken.
      Putin ist gegen Genmanipulation und ich vermute, daß er sich deshalb entschieden hat, die Lieferungen der EU von Obst, Gemüse, Milchprodukte und Fleisch zu sanktionieren.
      Damit hat Putin der EU auch klar zu verstehen gegeben, wie sehr sie sich von der USA einspannen läßt und er nicht gewillt ist, eventuell Genmanipuliertes aus der EU einzukaufen, da ja auch die genaue Inhaltsangaben der Lebensmittel verändern werden soll, so hat er nach Zustandekommen des Freihandelsabkommen nicht mehr die Gewissheit,
      Lebensmittel frei von Genmanipulation zu erhalten.

      • Green Tara

        Ich hab da noch einen link vergessen:
        Putins Liebeserklärung an Deutschland:
        http://www.youtube.com/watch?v=zFhpsNtPKcI

        da spricht Putin im Bundestag, Sept. 2001, er hält seine Rede in deutscher Sprache.

        hier noch seine Rede in volle Länge:

        http://www.youtube.com/watch?v=9jyLQmyg9hs

        Da hat Putin Deutschland schon die Hand ganz herzlich gereicht, doch seine ausgestreckte Hand wurde bis zum heutigen Tage ignoriert.

        • Dirk W.

          “Da hat Putin Deutschland schon die Hand ganz herzlich gereicht, doch
          seine ausgestreckte Hand wurde bis zum heutigen Tage ignoriert.”

          Unsinn!
          Er mag der VSA-Verwaltung in der BRiD die Hand gereicht haben.
          Aber dem deutschen Volk hat bis heute kein Russe die Hand gereicht!
          Wir haben Russland schon viele Wege genannt, wie sie uns (das deutsche Volk!) ganz offiziell und legal unterstützen könnten!
          Aber auf diese Unterstützung warten wir schon seit Jahren!
          Wir stecken bis heute in einer eisenharten Besatzung fest!
          Nur mit ein paar netten Reden ist uns nicht geholfen!

      • Dirk W.

        Nett!

        Aber was helfen uns schöne Worte?
        Frag mal Detlev von Wakenews, der seine Videos nicht mehr bei Youtube hochgeladen bekommt!
        Da wäre z. B. ein russisches Videoportal sehr hilfreich. Oder wenn man z. B. Anti-VSA-Veranstaltungen organisieren will, benötigt man Kommunikationswege, die nicht angehört werden. Auch da wäre russische Technologie sehr nützlich!
        Usw., usw.!

        Aber bei den Russen herrscht leider nur Funkstille! :-(

        • Green Tara

          Das stimmt doch gar nicht, das bei den Russen Funkstille herrscht.
          Bitte informiere dich besser.
          Russian Today ist doch bald in deutscher Sprache hier vertreten.
          Die Russen würden bestimmt auch ein russisches Videoportal für uns einrichten, ebenso ein russisches Forum mit Chat um direkten Kontakt mit den Deutschen aufzubauen. Wir müßten die Russen nur darum bitten. Die würden bestimmt alles tun, was in ihrer Macht steht. Viele Russen sprechen sehr gut Deutsch, sie lernen das in der Schule, ist dort ein Wahlfach, das viele Russen sehr gerne auswählen. Sie würden gewiss gerne mit uns Deutschen in Kontakt treten, schon allein um ihre deutschen Kenntnisse einzusetzen.

          Außerdem beschwere dich bei der deutschen Regierung, die jegliche Information außer den manipulierten Massenmedien unterbindet und auch verbietet.
          Dort liegt das Problem und nicht bei den Russen.

          • Green Tara

            Ach ja, du könntest doch Herrn Seewald bitten, ob er vielleicht in diese Richtung was organisieren könnte. Er ist ja Russe und könnte vielleicht in Rußland diese Vorschläge den Russen unterbreiten. Die Russen würden gewiss ihr Bestes tun um unsere Wünsche erfüllen zu können.

          • Andreas

            Sehr interessant, wie schnell man vom Russland-Deutschen zum Russen wird. Man braucht nur Russisch zu beherrschen und schon ist man Russe bis zum letzten Vorfahren. Solche Dummheiten gibt es auch wirklich nur bei Leuten, die kaum über ihren Tellerrand schauen.

          • Dirk W.

            „Bitte informiere dich besser.“

            Also, diesen Ratschlag kann ich dir aber sofort zurückgeben, da du offensichtlich dich noch nicht richtig mit dem Thema beschäftigt hast!

            Ich versuche schon seit Jahren(!) mit den Russen in Kontakt
            zu kommen. Auch andere, die ich persönlich kenne, haben dies schon mehrmals versucht!
            NICHTS(!), noch nicht einmal eine Antwort, die man ja aus
            Höflichkeitsgründen erwarten würde, ist jemals angekommen!
            Auch die Idee mit dem russischen Server ist nicht neu und
            wurde auch nicht beantwortet!

            Selbst Journalisten, die für die Seite der Russen die Werbetrommel hier rühren, wie z. B. vom Compact-Magazin, bekommen keine Antwort oder gar Hilfe!

            „Außerdem beschwere dich bei der deutschen Regierung,“

            Warum sollte ich dies tun?
            Es sind die VSA, die hier in der BRiD die Fäden ziehen!
            Und die interessieren sich schon garnicht für die Belange des deutschen Volkes!

            „Dort liegt das Problem und nicht bei den Russen.“

            Stimmt, die VSA sind das Problem. Aber die Russen nutzen ihre Möglichkeiten nicht. Und das trifft bei den Deutschen auf Unverständnis!

        • Werner

          @ Dirk W.: Dann ließ mal das! Dann weißt du, warum die Russen Funkstille halten!

          Quelle: http://www.netzplanet.net/totaler-krieg-geheimabkommen-1952-zwischen-usa-und-russland

          @ Seewald: Herr Seewald, Sie sollten mal langsam begreifen, für wen Sie hier die Werbetrommel rühren! Russland unser Freund? Von wegen!

          Totaler Krieg: Geheimabkommen 1952 zwischen USA und Russland

          Die Berliner Zeitung hat ein weiterhin gültiges Geheimabkommen aus dem
          Jahre 1952 zwischen den USA und Russland (der früheren Sowjetunion) enthüllt.
          Demzufolge werden sich die beiden Supermächte in einem möglichen künftigen
          Krieg niemals auf dem eigenen Territorium angreifen, vielmehr für einen Krieg
          mit atomaren Waffen »nur« auf Deutschland und Polen zielen und dort die
          Entscheidungsschlacht suchen. Die beiden Supermächte, schreibt die Berliner
          Zeitung, seien sich darüber einig, dass im Falle eines Krieges im Heimatland
          »keine Scheibe kaputtgehen« werde. Das sei der »ungeheuerlichste Verrat an
          einem Verbündeten« in der Geschichte, heißt es in der Berliner Zeitung.

          • Russia Uknown

            Das war 1952, und waren Kommunisten. Herr Gott, man kann doch nicht EWIG in der Vergangenheit leben!

            Heute wuerden wir Deutsche als Freunde brauchen, aber ihr seid mit Mehrheit von den Ami-Luegen beeinflusst, so, dass ihr uns als Feinde ansehen, wie Du hier eben versuchst darzustellen!

    • Eva

      Auch wenn die Beiträge schon ein paar Tage drinstehen möchte ich mich dazu noch äußern: Ich nicht so sicher wie Dirk.W, ob das deutsche Volk so geschlossen GEGEN das EU Regime steht.
      Vielmehr erlebte ich bisher häufig eine Anti- Russland/Putin Haltung der
      hiesigen Menschen (es geht uns doch noch verhältnismäßig gut im Vergleich zu….), wenn auch aufgrund von Falschinformationen. Der deutsche Mensch an sich war bisher eher bequem gewesen und hatte lieber TV konsumiert, als sich selber seine Gedanken zu machen…die einem ja durchaus auch mal aus den eigenen Gefühlen heraus kommen könnten, wenn man sich denn mal auf sie einließe. Das soll heißen: bevor wir mit, meiner Meinung nach ungerechtfertigten, Ansprüchen an President Putin herantreten und von ihm VERLANGEN! UND ERWARTEN! dass er uns (dem Volk) hilft
      (wieso sollte er eigentlich? Ist er denn unser aller „Papi“?), sollten wir erstmal
      selbst aus dem Quark kommen. Putin hat alle Hände voll zu tun- er hat eine riesige Zivilisation zu regieren und braucht nicht auch noch „Anhängsel“, die nach ihm jammern wie kleine Kinder….er wäre sicherlich froh über intelligente, wache und selbstständige Deutsche, die aus sich selbst heraus kapierten, was läuft und warum. Dies konnte ich bisher nicht so sehr entdecken (siehe Petition „Russia Today auf deutsch- wo waren denn die

      80.0000000000 Unterschriften ??? Auch das wird Putin für uns noch finanziell mittragen!) Ich bin sicher, er tut, was er kann um uns aus unserem Schlamassel herauszuhelfen! Schon im eigenen Interesse und auch deswegen, weil ER weiß, dass unsere Völker einfach zusammengehören.
      WIR, das Volk, müssen das offensichtlich erst noch verstehen lernen; ob uns unsere kriegstreiberischen Medien nun belügen oder nicht- WIR müssen es inzwischen besser wissen- es gibt genug alternative Quellen! Und wer das trotzdem nicht kapieren kann oder will, wird es eben nicht schaffen, ein besseres Leben zu haben- Punkt. Es ist nicht Putin´s Aufgabe unseren kleinen Hintern in eine bessere Welt zu hieven! Jedoch denke ich schon, dass wir ihn darum BITTEN dürfen. Aber lieber als bittend, sähe ich das Deutsche Volk selbstständig, stark und mutig seine eigene Freiheit im eigenen Land gegen die eigene Regierung und gegen die eigenen Schwächen erkämpfend- sind wir nun ein altes Kämpfervolk oder sind wir Säuglinge, die getragen werden müssen? Und der heftigste und unspektakulärste Kampf ist zuerst der Kampf mit sich selbst- der „Rest“ geschieht dann von alleine. Vielleicht kann man unsere Situation vergleichen, mit der einer vom Ehemann geprügelten Ehefrau,der man helfen will, aber nicht kann, weil sie immer wieder zu ihm zurückkehrt….Wen will man denn da verantwortlich machen? Dem Helfer, dem es einfach nicht gelingen will, die Ehefrau davon zu überzeugen, dass es besser für sie wäre ihren Mann zu verlassen? Oder die „kranke“ Ehefrau, die einfach den Absprung nicht schafft? Oder den kranken Ehemann?
      Die Zeiten in denen wir leben, betrachte ich als Herausforderung an jeden einzelnen, endlich unsere Ängste und andere Hemmnisse zu überwinden, die uns behindern ein besseres Leben zu haben- zunächst in uns selbst und dann im Drum Herum.
      -

    • Russia Uknown

      Ihre Rufe wurden erhoert! Nun werfen Sie uns Russen nichts mehr dergleichen vor!

      http://www.rtdeutsch.com/
      http://www.youtube.com/user/rtdeutsch/videos

  • Agent63

    HERR SEEWALD, SIE SIND MIR JA EIN TOLLER DEMOKRAT, DER ANDERS DENKENDE EINFACH BLOCKIERT!!! BESTIMMT HABEN SIE DAS VON IHREN FREUND PUTIN SO GELERNT!!! DEMOKRATIE GEHT ANDERS HERR SEEWALD! WIR IN DEUTSCHLAND WÄHLEN DIE PRESSEFREIHEIT, DA KÖNNEN SIE HIER NOCH SOVIEL DUMMES ZEUG HIER VON SICH GEBEN!!!* FRECH GRINS*

  • Agent__63

    HERR SEEWALD, SIE SIND MIR JA EIN TOLLER DEMOKRAT, DER ANDERS DENKENDE EINFACH BLOCKIERT!!! BESTIMMT HABEN SIE DAS VON IHREN FREUND PUTIN SO GELERNT!!! DEMOKRATIE GEHT ANDERS HERR SEEWALD! WIR IN DEUTSCHLAND WÄHLEN DIE PRESSEFREIHEIT, DA KÖNNEN SIE HIER NOCH SOVIEL DUMMES ZEUG HIER VON SICH GEBEN!!!* FRECH GRINS*

Top