Skip to content

15.3.7522

33

Was ist wirklich in der Ukraine los?

Was ist wirklich in der Ukraine los

In den Medien wird viel über die Ukraine erzählt und gesprochen, doch leider in den meisten Fällen ist es eine einseitige Berichterstattung, die mit den tatsächlichen Ereignissen wenig zu tun hat. In den meisten Fällen liefert man dem Bürger in Deutschland (und den meisten anderen westlichen Staaten auch) solche Informationen, daß die ukrainische Regierung im schlechten Licht erscheinen lässt.

Viele westliche Politiker und Experten verschweigen nicht die Absichten, welche die in Bezug auf die Ukraine haben, u.a. deswegen sollte die ukrainische Regierung dieses EU-Ukraine Assoziierungsabkommen unterschreiben und die Ukraine dann mehr an die EU binden und mehr von Russland bringen.

In diesem Video erfährst Du, was man dem Zuschauer in Deutschland über die Lage in der Ukraine verschwiegen wird und Du kannst Dir dann selber auf die Frage antworten, was in der Ukraine wirklich los ist.

YouTube Preview Image

Als Audiodatei anhören, oder herunterladen.

Gefällt dir der Beitrag? Verteile ihn weiter!

Damit leistest Du einen praktischen Beitrag zur Aufklärung der Bevölkerung.

  • Martin

    ist Klitschko so dumm, dass er nicht merkt welches Spiel hier gespielt wird??
    Ich denke,man hat Klitschko so lange mit Propaganda zugelawert, bis er selbst wie wir jetzt sehen, die Märchen glaubt, die im die westlichen Propagandamedien versuchten glaubhaft zu machen. Nun muss verhindert werden, dass Herr Klitschko Präsident oder ähnliches wird.Vielen Dank Wjatscheslaw für deine arbeit.

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Ja Martin das kann gut sein, daß er selber daran glaubt, was man ihm erzählt hat. Da wäre er nicht der erste, der auf diese Propaganda reinfallen würde, oder er ist z.B. rekrutiert von den westlichen Geheimdiensten und erfüllt nur ein Auftrag, was noch von der Ukraine übrig ist, an die westlichen Eliten zu verkaufen.

      • Martin

        Ich hoffe nur, dass es zu einem guten Ende kommt, soll heißen: Die Ukraine gehört zu Russland und nicht in die diktatorische EU!!!
        So war es immer schon und ich hoffe, dies bleibt auch so. Klitschko ist gehirntot! Oder ein knallharter Verräter.

        • Konstantin

          Jedenfalls ist der Aufbau und die Express-Umschulung seitens von Klitschko zum Politiker beachtlich. Man nehme an, die Ukraine nehmen einen deutschen Boxer und schicken ihn nach Deutschland als Kanzlerkanditat mit Gewalt-und Emotionalisierungskampagnen. Das ist alles nicht normal. Die EU sucht sich einfach Gelegenheiten, um ihre Interessen durchzusetzen. Und Betrunkene Jelzin, Boxer etc.

        • Peter

          “Die Ukraine gehört zu Russland und nicht in die diktatorische EU!!!” Du bist ausgesprochen dumm. Die Ukrainer solen selbst entscheiden, ob sie nach Westen, nach Osten oder nirgendwohin gehören und einen eigenen Weg gehen. Warum glaubst du hassen die Leute in der Westukraine Russland ?

          • Thommy

            das alles ist nur ein weiterer schritt der multimonopole….ender der achtziger stand das kapitalistische system vor dem endgültigen kollaps….das einzigste was denen noch half war der einzige brennstoff des kapitals….neue absatzmärkte und günstige rohstoffquellen…die gabs im osten…die ersten (leider auch erfolgreichen) versuche zu umstürzen fanden in polen statt…auch hier wurde von langer hand aus dem westen vorbereitet….in polen hatte die leichtes spiel…weil die hirne der polen von je her durch die katholische kirche vernebelt sind…..es wurden so wertvolle erfahrungen gesammelt die nötig waren um auch in den restlischen sozialistischen ländern die umstürze zu realisieren…auch hier öffnete die ach so menschen- und freiheitsliebende kirche den ausbeutern tür und tor….und so geht es nun weiter…schritt für schritt….regierungen die dem westen nicht hörig sind werden gestürzt….wie in der ukraine wird der welt ein bild vermittelt, dass den menschen eine üble diktatur suggerieren soll.. um am ende skrupelos auch mit militärischen mitteln die umstürze zu rechtfertigen…siehe den irak, afghanistan oder zuletzt auch syrien….in afrika werden die christlischen minderheiten gegen die restliche bevölkerung aufgehetzt…die logische reaktion der überwiegend muslimisch geprägten bevölkerung werden dann auf äusserst brutale weite vom westlichen militär zerbombt.
            ….nur eines erschließt sich mir noch nicht völlig…warum wurden alle verbündeten der russen von ihnen verraten…angefangen von den warschauer vertragsstaaten bis hin nach syrien und jetzt auch der ukraine????????????

          • Sh0cK

            manches ist gut was der erzählt…manches ist ein unglaublicher bullshit

          • MitteOstWest

            Ja und jetzt? Ich denke mal in der EU ist das Leben in Ordnung. Ich höre immer nur Westen/Osten. Russland -EU, Russland-USA. Klitschko – Arschloch, Obama Arschloch – Putin. Wenn man so argumentiert stellt man des Westen als undemokratisch da, näheres folgt gleich…
            Das Putin ehemals KGB war und das nachweislich in Russland keine freien Medien mehr gibt – offizielle Medien meine ich- naja ich würde gerne sowas mal contra in Russland einstellen unter .rus, einen Tag später kommt der Kremel mich holen. Windkraftanlagen kommen aus unserer Firma, Raumfahrt und Atomkraftwerke sind alles kopiert aus dem Westen.

            Wen interessiert hier Geld was Russland UA gibt, ein freies Leben in Demokratie ist unbezahlbar, vielleicht hat Klitschko nur gemerkt das in einer Demokratie auch mal das Maul aufgemacht werden kann ohne auf die Fresse zu bekommen…. Ist doch Schwachsinn. In Russland gibt es keine freie Meinung aber wenn es so gewollt wird und Putin hat ja alle TV Sender unter sich und Kremel-kritische Internetseiten sind gesperrt dann viel Spaß weiterhin.

            Im April 2006 wurde vom Weltkonzil des Russischen Volkes die Russische Erklärung der Menschenrechte beschlossen[2], die als russische Lesart der Allgemeinen Menschenrechte verstanden werden kann. Im Juli 2008 schaltete sich die Russisch-Orthodoxe Kirche mit ihrer Grundlagenlehre über die Würde, die Freiheit und die Rechte des Menschen aktiv in die Menschenrechts-Debatte ein.[3]

            Dennoch treten nach Äußerungen internationaler
            Menschenrechtsorganisationen und der Presse insbesondere im Kaukasus
            immer wieder Menschenrechtsverletzungen auf.[Diese umfassen

            willkürliche Inhaftierungen,

            systematische Folter von Inhaftierten durch die Polizei,

            außergerichtliche Hinrichtungen,

            Gefährdung der Pressefreiheit (von Anfang 1992 bis Juli 2009 wurden mindestens 50 Journalisten getötet),

            Schikanierung von Rekruten = Dedowschtschina in der russischen Armee,

            Vernachlässigungen und Grausamkeiten in Waisenheimen,

            Verletzungen von Kinderrechten,

            Diskriminierung, Rassismus, und Morde an Mitgliedern von ethnischen Minderheiten.

            Ja alles gelogen. Noch eine Frage wer bist Du und warum ist deine Meinung auch so Osten- gegen Westen… Warum sollte die EU sich einen Dreck scheren, von uns aus, also vom Westen hätte Russland schon damals ein guter Freund und Partner werden bzw bleiben können. Nur möchten die Jungs aus dem Kreml das nicht … Warum wohl.

            Der Westen hat nichts gegen den Osten das wird euch eingeredet. Nunja wer den ersten Stein wirft…. Dann weiter so und eventuell denkst Du auch mal an die russische Bevölkerung, die kriegt nur gefilterte Informationen.

          • MitteOstWest

            Freedom House
            schätzt Russland seit 2005 als nicht frei ein. Auf einer Skala der
            politischen Rechte und Freiheitsrechte von 1 (größte Freiheit) bis 7
            (geringste Freiheit) wird Russland im Bericht “Freedom in the World” als
            nicht frei (6) bezüglich politischer Rechte und teilweise frei (5)
            bezüglich Freiheitsrechte eingestuft.[15] The Economist
            publizierte 2006 ein Demokratie-Rating mit Russland an 102. Stelle von
            167 Ländern. Darin wurde Russland charakterisiert als “Hybrid-Regime mit
            einem Trend zur Beschneidung von Medien- und anderen bürgerlichen
            Freiheiten”.[16] Im “Index of Economic Freedom” der Heritage Foundation rangiert Russland 2009 auf Platz 146 von 179

          • OstMitteWest

            Es gab einige Fälle, in denen der russische Geheimdienst FSB
            Wissenschaftler anklagte, Staatsgeheimnisse verraten zu haben, während
            diese angaben, dass die Information auf bereits publizierten und
            freigegebenen Quellen beruhte. Auch wenn die Fälle oft öffentliche
            Reaktionen zur Folge hatten, wurden sie meist in geschlossenen Räumen
            ohne Presse und Öffentlichkeit verhandelt.

            Dabei handelt es sich z. B. um

            den Atomphysiker Igor Sutyagin (2004 zu 15 Jahren Lagerhaft verurteilt)[36]

            den Physiker Valentin Danilov (2004 zu 14 Jahren verurteilt) [37]

            den Physikochemiker Oleg Korobeinichev.
            Der FSB ließ im Mai 2007 die Anklage gegen ihn fallen wegen „Fehlens
            eines substantiellen Verbrechens“. Im Juli 2007 entschuldigte sich der
            Staatsanwalt des Gebietes Nowosibirsk öffentlich bei ihm.[38]

            den Physiker Oskar Kaibyshev (verurteilt zu sechs Jahren auf Bewährung und einer Strafe von $132,000).[39]

            Auch der Ökologe und Journalist Alexander Nikitin, der mit der norwegischen Umweltschutzorganisation
            Bellone Foundation zusammenarbeitet, wurde wegen Spionage angeklagt. Er
            veröffentlichte Material über die Gefahren durch die russischen Atom-U-Boote.
            Im Februar 1996 wurde er verhaftet. Nachdem sein Fall 13 Mal erneut
            aufgenommen worden war und er Monate/Jahre im Gefängnis verbracht hatte,
            wurde er 1999 freigelassen.

            Der Journalist und Herausgeber eines Umweltmagazins Grigori Pasko
            wurde 1997 verhaftet, nachdem er die Verklappung von Atommüll ins
            japanische Meer gefilmt hatte. 1999 wurde er zu drei Jahren Haft
            verurteilt. Im Rahmen einer Amnestie kam er wieder auf freien Fuß[40][41]
            wurde aber 2001 erneut verhaftet und wegen Landesverrats zu vier Jahren
            Haft verurteilt, aus der er 2003 wieder entlassen wurde.[42]

            Weitere Beispiele sind Wladimir Petrenko, der für die Beschreibung
            der Gefahren durch chemische Waffenlager sieben Monate in
            Untersuchungshaft verbrachte, und Nikolay Shchur, der Vorsitzende des
            ökologischen Snezhinskiy-Fonds, der sechs Monate in Untersuchungshaft
            verbrachte.[43]

            Andere Fälle

            Viktor Orekhov, ein ehemaliger KGB-Hauptmann, der sowjetischen
            Dissidenten half, wurde zu acht Jahren Haft zu Sowjetzeit verurteilt.
            1995 wurde er wegen behaupteten Besitzes einer Pistole und Magazinen
            erneut zu drei Jahren Haft verurteilt. Nach einem Jahr wurde er
            entlassen und verließ Russland.[44]

            Vil Mirzayanov wurde strafrechtlich verfolgt wegen eines Artikels, in dem er 1992 geäußert hatte, Russland würde an chemischen Massenvernichtungswaffen arbeiten. Später gewann er den Fall und emigrierte in die USA.[45]

            Wladimir Kazantsev, der illegale Käufe von Lauschgeräten bei
            ausländischen Firmen veröffentlicht hatte, wurde im August 1995
            verhaftet und Ende des Jahres 1995 wieder entlassen. Sein Fall wurde
            jedoch nicht abgeschlossen.[43][46] Der Anwalt Mikhail Trepashkin wurde im Mai 2004 zu vier Jahren Haft verurteilt.[47]

            Der Journalist Wladimir Rakhmankov wurde im Januar 2006 wegen
            Diffamierung des Präsidenten in seinem Artikel “Putin als Phallussymbol
            Russlands” zu einer Strafe von 20.000 Rubel (etwa 695 USD) verurteilt[48]

            Politische Dissidenten aus ehemaligen Sowjetrepubliken wie z. B. aus dem autoritären Tadschikistan oder Usbekistan
            werden oft vom FSB verhaftet und zur strafrechtlichen Verfolgung in
            ihre Heimat geschickt, auch wenn internationale
            Menschenrechtsorganisationen protestieren.[49][50] Außerdem kidnappen die Geheimdienste Tadschikistans, Usbekistans, Turkmenistans und Aserbaidschans mit impliziter Genehmigung des FSB (Geheimdienst) Menschen in Russland.[51]

            Viele Menschen wurden 2006 in Arrest genommen, um sie davon abzuhalten, während des G8-Gipfels zu demonstrieren.[52]

            Human Rights Watch
            dokumentierte wie Umweltschützer, Menschenrechtler und Bürgerrechtler
            verhaftet, durchsucht und zum Ziel von Übergriffen wurden.[53]

            Nicht aufgeklärte Todesfälle

            Einige russische Menschenrechtsanwälte und kritische Journalisten
            starben während sie Korruption und vermutete Verbrechen von staatlichen
            Autoritäten oder des FSB (Geheimdienst) untersuchten: Sergei Yushenkov, Juri Schtschekotschichin, Rustam Aushev, Alexander Litwinenko, Galina Starowoitowa, Anna Politkowskaja, Paul Klebnikov, Alexander Plochin, Stanislaw Markelow, Ruslan Achtachanow. [54] [55][56] Sergey Magnitski.

          • Hasenauer Irina

            Was kann jetzt Ukraine selber entscheiden, wenn ihr die Unterhosen nach Amerika verkauft hat? Du bist doch pleite und nach dem was schon passiert ist hast gar dein maul nicht öffnen.

  • A.Led.

    Vielen Dank für Deinen neuen Videobeitrag!

    Eine Anmerkung von mir zu Witali Klitschko. Seine Partei
    UDAR wird seit Jahren unterstützt von der Konrad-Adenauer-Stiftung. Zudem soll seine Popularität als Box-Champion außerdem noch zusätzlich durch gemeinsame
    öffentliche Auftritte mit dem deutschen Außenminister und auch mit Bundeskanzlerin
    Merkel vergrößert werden. (Public Relation Arbeit für einen neuen
    ukrainischen Präsidentschaftskandidaten, der amerikanisch-europäische Lobbyinteressen
    vertritt!)

    Die Propagandaarbeit der gleichgeschalteten deutschen, fast
    aller europäischen und vor allem der amerikanischen Medien macht aus
    Box-Champions mal eben schnell Freiheitskämpfer oder aus Gaunern (Michail
    Chodorkowski) sogar „Kreml Kritiker“! Siehe hierzu den für mich informativen Beitrag
    „…die Edel-Mafia…“ von Albrecht Müller :

    http://www.nachdenkseiten.de/?p=19751#more-19751

    Zurück kommend zu Witali Klitschko. Seine Partei soll
    Einfluss auf die innere Entwicklung der Ukraine nehmen. Dabei geht es, wie die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit
    dem Kiewer “Center for Army, Conversion and Disarmament Studies” auch veröffentlicht hat, bei der zur Debatte stehenden EU-Assoziierung
    “unzweifelhaft” auch um die Integration der Ukraine “in die
    Sicherheitskomponente der EU”, der “Gemeinsamen Sicherheits- und
    Verteidigungspolitik” (GSVP).

    Um alles etwas abzukürzen, die USA, Europa, (Deutschland vor
    allem als Satellit der USA) erhoffen sich, dass durch diesen Bündnisschluss mit
    der Ukraine, Russland in seiner jetzigen Form und Gestalt nicht mehr zu halten
    ist! Und um dieses Ziel zu erreichen, schreckt man auch vor nichts mehr zurück!

  • Michael

    Herzlichen Dank für dein neues Video Druschba Menschen für Menschen

    • Hasenauer Irina

      Merkel und Obama haben Faschisten auf pro-russische Bevölkerung aufgehetzt. Russen haben seit dem zweiten Weltkrieg die Nase von Faschisten voll. Alle amerikano-ukrainische Söldner sollen getötet werden, Maidan ausbrennt sein wie ein Pocht. Die Welt frei von Faschismus!

  • LEIPZIGER

    Immer Videos. Das geschriebene Wort ist viel nachhaltiger.

  • Masuxx

    Zeige dieses Flugblatt welches kopiert worden sein soll !!! Das wäre doch ein Beweis…

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Hier hast Du den Beweis, daß ich die Wahrheit sage. Links aus Agypten, rechts von Ukraine. http://media1.noi.md/uploads/images/odnorazovie/listovki_egipt_vesti_ru.jpg

      Dieenigen die diese Krawalle dort gemacht haben, haben sogar Geld gespart um sich was neues auszudenken, wozu auch, wenn in Agypten und anderen Staaten es doch so wundervoll geklapt hat mit dem Umsturz.

  • Pingback: Was ist wirklich in der Ukraine los? |

  • RogerT

    Gute Seite, abe Ihr Logo gefällt mir aufgrund der Ähnlichkeit meit einem Hakenkreuz nicht.

  • Traurig aber wahr

    Danke für den Beitrag, aber eigentlich, wenn man 1 + 1 zusammen zählt, ist es doch offensichtlich was hier in der Ukraine passiert. Was mitunter überall passiert. Ich finde es traurig, dass die die richtige Revolution ausbleibt.

  • jsdff,sd

    Die Seite wurde dem Verfassungsschutz gemeldet. Ich hoffe sie wird geperrt und ich nicht um die Ecke gebracht.

  • Hasenauer Irina

    Merkel und Nato unterstützen Faschisten an der West-Ukraine, die seit Anfang des Krieges tausende Ost-Ukrainer umgebracht haben. Sie unterscheiden nicht ob das ein Kind oder Frau ist. Gestern war ein 10 monatiges Kind beim Grenzübergang erschossen. Ukrainische Armee verfolgt Flüchtlinge über die russische Grenze mit Schiesserei. Es ist ein Jagt auf alles, was noch am Leben hielt. Alle Kritik wird nur auf Russland gerichtet, die bereits 500 000 Flüchtlinge aus der Ost-Ukraine übernommen hat und versucht die andere Leute an der Grenze zu retten. Ist es nicht ein politisches Verbrechen?

    • susi62

      ganz eifach träumen und schlafwandeln

      • Hasenauer Irina

        Deutsche sollen auch ein mal erleben, was es jetzt an der Ukraine passiert. Vielleich wenn sie selber einen Lufteingrif erleben, wovon ihr Bein abgerissen wird, erleben sie anders diese politische Machtkampfspiele?

  • Hasenauer Irina

    Ich möchte Merkel mit Obama und noch manche andere aufhängen…

    • Frank56

      @ Irina

      Ich kann diese Emotionen verstehen, wir würden aber auch zu den Mördern gehören, und geanu diese Morden muß aufhören. Es gibt kein erlaubtes Morden. Zu den Nürnberger Prozessen hätten alle Länder anwesend sein müssen, denn alle haben Völkermord betrieben, ohne Ausnahme. Wir müssen das Fundament von Krieg beseitigen, Privateigentum und Geld, dann können wir auf Frieden und Freiheit
      hoffen! Jeder Krieg ist in Besitznahme, Geld und Profit kennen keine Tränen. Wir alle tragen eine Mitschuld, weil wir nichts gegen den Kapitalismus tun.

      Die Menschen in der Ukraine müssen zusammenhalten und nicht gegenseitig morden. Ihr seid Spielball der Hochfinanz (IWF) geworden. Ich würde euch allen gerne helfen, mir bleibt momentan nur die Montags-Mahnwache Berlin. Der Welt Untergang $$$ €€€ $$$.

      Liebe Grüße Frank

      • Hasenauer Irina

        Hallo Frank

        Amerikaner haben Interesse an diesem Krieg nähe zu russischen Grenzen zu kommen. Sie wollen Russland einengen.
        EU geht über die Köpfe von Tausende Ukrainer um eigenen Schrott nach Ost-Europa abzuschieben.
        Es ist natürlich eine gute Lösung in allem Russland zu schulden und weitere Sanktionen aufzuhängen.
        Ich verstehe diesen blöden Politiker von EU und USA nicht. Sie werden erst dann Russland schätzen, wenn
        sie ganz hart Schläge zurück erleben.

        Grüsse
        Irina.

        Am 8. September 2014 21:05 schrieb Disqus :

        • Frank56

          Ich glaube es wissen alle, dass das US-Imperium vor dem Zusammenbruch steht, und wer tritt schon gern als Verlierer ab. Ein großer Krieg könnte den Zusammenbruch zwar nicht verhindern, aber dennoch hinauszögern. Der Euro ist vom System und dem Dollar abhängig, und wir wissen um den Kosovo (völkerrechtswidrig), wir wissen um Saddam Hussein, wir wissen um Gaddafi, die ganzen angezettelten Kriege im “arabischen Frühling”, das ist doch das einzige, was Terroristen können, Morden und sich über Mord freuen. Nicht umsonst sind Bush und Blair in Kuala Lumpur als Kriegsverbrecher verurteilt! Wo waren doch die Flieger her und wie hieß die Hauptstadt von Malaysia?

          http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/prof-richard-falk/kriegsverbrechertribunal-in-kuala-lumpur-spricht-bush-und-blair-schuldig.html

          Die friedliebenden Menschen müssen sich zusammenschließen, und das Böse verhindern!
          Liebe Grüße
          Frank :-)

          • Daniel Pfrengle

            Die französische Revolution war auch blutig aber hat den Menschen schliesslich den Frieden gebracht. Merkel und Co. haben keine Empathie und Mitleid verdient. Sie verdienen den Strick oder zumindest eine Gerichtsverhandlung.

          • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

            Und wer soll dann die Richter spielen?

  • Hasenauer Irina

    Amerikaner raus aus der Ukraine.
    Wir lassen nicht Amerikaner an der Seite der ukrainischen Faschisten zu kämpfen. Amerikanische Söldner raus aus der Ukraine! Ukraine gehört nicht zur NATO, da wir diesen Faschisten zu russischen Grenzen nicht zulassen sollen. Leute, stoppen Sie diesen amerikano-ukrainischen Faschisten, mann sollte Maidan ausbrennen.

  • Hubert

    Leider wird der, meiner Meinung nach, gute erste Abschnitt, inklusive der späteren Einfügung, dass das Ganze der geostrategischen Schwächung Russlands dient, durch den zweiten Teil des Vortrags geschwächt. Putin als friedfertigen Menschen, der Wohltätigkeiten ohne irgendwelche Gegenleistungen erbringt ist schon total daneben. Schade, dass dadurch die Glaubwürdigkeit des Vortrags geschmälert wird.

Top