Skip to content

5.7.7522

15

Werde zu einer „Insel des Friedens“! HIER & JETZT!

Werde zu einer „Insel des Friedens“! HIER & JETZT!

Aufgrund der aktuell kritischen weltpolitischen Lage – nicht nur in der Ukraine – hat Alexander Gottwald der seit vielen Jahren als Transformativer Coach & Bewusstseinsforscher Menschen in ihrer Entwicklung begleitet sich nun dazu entschlossen, erstmals eine bislang nur seinen Coaching-Klienten zugängliche Technik der Vertiefung der eigenen Bewusstheit mit allen Menschen zu teilen.

In dieser Internetkonferenz wurden einige Schlüssel von L+A+S=S los & L+E+B=E in einer Kombination direkt zum Mitmachen gezeigt, durch die jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin direkt selbst zu einer „Insel des Friedens“ in dieser unfriedlichen und von Propaganda geprägten Zeit werden kann.

Diese „Insel des Friedens“-Technik führt augenblicklich zu einer erweiterten Bewusstheit & zugleich dazu, negative Gedanken, Gefühle, Körperempfindungen und Instinktreflexe in friedliche freundliche liebevolle Impulse zu verwandeln.

Hier geht es nur um Präsenz, um Bewusstheit und um die Entdeckung der Fähigkeit, im HIER & JETZT unmittelbar und anstrengungslos Transformationsprozesse zu initiieren.

YouTube Preview Image

Als Audiodatei anhören oder herunterladen

Gefällt dir der Beitrag? Verteile ihn weiter!

Damit leistest Du einen praktischen Beitrag zur Aufklärung der Bevölkerung.

  • Marcel

    Verschmutzung der Erde mit meiner negativen Energie ? Diese Bewertung von Alex entspricht nicht meiner Bewusstseinsentwicklung. Es gibt nur eine universelle Substanz – die Unterteilung in Positiv oder Negativ ist lediglich eine Bewertung. Nehme ich Bewertungen, Konzept, Anker und/oder Intentionen heraus, habe ich es immer mit der einen universellen Substanz zu tun. Befreite Energie (Nullpunktenergie) kann sowohl im Innen als auch Aussen genutzt werden. Energetische Systeme sollten daher immer im Kontext des benutzen Modells gesehen werden. Daher gibt es viele Wahrheiten und die von Alex ist eine davon. Manche Wahrheiten fühlen sich halt je nach eigener Bewusstseinsentwicklung besser an ;-)

  • jens

    Nächste Woche, am 6. Juni, will der Axel-Springer-Verlag anlässlich der Fußball-WM wieder eine Sonderausgabe der “Bild”-Zeitung veröffentlichen und kostenlos “an alle deutschen Haushalte” verteilen. Warum? Na, entweder aus Liebe zu seinen Nächsten oder aus geschäftlichem Kalkül. Wir tippen auf Letzteres.

    Die Aktion ist die dritte ihrer Art, im November (zum Jubiläum des Mauerfalls) soll die vierte folgen. Für den Verlag scheinen sich diese Gratis-”Bild”-Nummern also durchaus zu lohnen. Für eine ganzseitige Anzeige in der ersten Gratis-”Bild” verlangte der Verlag vier Millionen Euro, für eine halbseitige Anzeige 2,2 Millionen. Auch für die WM-Ausgabe hat Springer ordentlich getrommelt; eine Werbefläche auf der Titelseite wurde mit großem Tamtam versteigert, der Verlag zählt sie zu den “besonders begehrten Werbeformaten, die stets ausgebucht sind”.

    Aber am meisten wirbt “Bild” mit dieser Aktion natürlich für sich selbst. Millionenfach wird das Blatt mitsamt seinen Ansichten unters Volk gebracht, flächendeckend und ungefragt. Eine gigantische PR-Aktion in eigener Sache, schon wieder.

    Man kann die Aktion ignorieren und die Ausgabe einfach wegschmeißen. Man kann dem Verlag aber auch zeigen, dass man sein Blatt nicht haben will. Man kann ihm die Zustellung untersagen und ihm das Leben damit zumindest ein bisschen schwerer machen — weil man mit seinen Methoden und seiner Auffassung von Journalismus nicht einverstanden ist, weil man den Papiermüll vermeiden will oder weil man einfach keine Lust darauf hat, ungefragt eine “Bild”-Zeitung zu bekommen.

    Wenn Sie die “Bild zur WM” nicht haben wollen, müssen Sie dem Verlag bis übermorgen (30. Mai) mit einer Mail an keinebildzurwm@bild.de widersprechen.

    Die Mail sollte Ihren Namen, ihre vollständige Adresse und eine Widerspruchserklärung enthalten — etwa so:

    Max Mustermann
    Musterstraße 1
    12345 Musterstadt

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Sie haben für Juni 2014 die bundesweite kostenlose Verteilung einer „BILD zur WM“ angekündigt. Hiermit untersage ich der Axel Springer SE, ihren Tochtergesellschaften, Beauftragten und anderen Vertragspartnern ausdrücklich, mir an die oben genannte Anschrift „BILD zur WM“ (auch nicht als Bestandteil einer anderen Publikation) zuzustellen oder in den Briefkasten einzulegen oder durch Dritte zustellen oder in den Briefkasten einlegen zu lassen. Ferner untersage ich Ihnen ausdrücklich, meine persönlichen Daten zu einem anderen Zwecke zu verwenden, als es für die logistische Umsetzung des hier ausgesprochenen Zustellverbotes sowie der Vermeidung von Missbrauch zwingend notwendig ist, und fordere Sie auf, anschließend sämtliche Daten umgehend und restlos zu löschen.

    Sie können der Zustellung auch (kostenpflichtig) per Telefon widersprechen — unter 01806 00 87 41.

    Laut der Deutschen Post sollen auch Hinweise am Briefkasten beachtet werden, aus denen ausdrücklich hervorgeht, dass man die “Bild” nicht erhalten möchte. Der Aufkleber, den der Cartoonist Ralph Ruthe vor zwei Jahren gebastelt hat (siehe ganz oben), ist ja ohnehin zeitlos verwendbar.

  • Green Tara

    Ich war am Mittwoch, den 28.5.wirklich entsetzt über Alexander Gottwald und sein negatives Gerede über die NWO usw.
    Er sollte mal darüber nachdenken:
    Wohin ich meine Aufmerksameit lenke, davon erhalte ich mehr.
    Auch sollte Alexander etwas besser auf seine Wortwahl achten, den das was gesagt wird hat ebenfalls viel Kraft.
    Ich würde Alexander G. heiß empfehlen sich mit Wopologie zu beschäftigen.

    Einerseits erklärt Alexander wir müssen alle herausfinden WER wir sind, andererseits gibt er sich negative Denkweise hin über NWO usw.
    Das paßt wirklich nicht zusammen.
    Wenn wir wissen, WER wir in Wirklichkeit sind, dann hat die Idee einer NWO keine Chance. Denn wer wirklich weiß, WER er ist, weiß auch, das alles nur eine Illusion ist, und ein Mensch, der wirklich weiß, WER er ist, kann alles verändern.
    Wir sind alle Schöpfer und können mit unserer Gedankenkraft in Imagination ein Paradies auf Erden erschaffen.
    Viele Menschen sind bereits aufgewacht, so vieles ist dadurch in großer Veränderung geraten; wir brauchen nur den Ausgang der Wahl ansehen, diese Bevormundung und Unterdrückung der EU-Länder ist nicht mehr lange aufrechtzuerhalten. Alles Strukturen fangen an zu zerbröseln.
    Dies sollte Alexander Gottwald fördern.
    Doch er redet zwiespaltig, und schürt dadurch Angst. Das gefällt mir ganz und gar nicht. Denn ein Mensch, der wirklich weiß, WER er ist, weiß, das alles nur Illusion ist und nur dafür gedacht ist, das die Menschen schneller aufwachen.
    Wir schaffen diese Illusion mit unseren Gedanken, manche bewusst, manche leider unbewusst. Unbewusst deshalb, weil sie viel zu sehr an die Macht anderer noch glauben, wie die Machenschaften der NWO oder den Prophezeihungen von Irlmeier, durch diese falsch eingesetzte Energie wird dem alten viel Energie zur weiteren Aufrechterhaltung gegeben.
    Das zwiespaltige Gerede von Alexander unterstützt dies noch.
    Eigentlich müßte Alexander G. den Teilnehmern in diesen Interview Mut machen, und ihnen sagen, daß sie alle auf ihre innere Kraft besinnen sollen und dadurch die große Veränderung vorantreiben können.
    Das fehlte mir sehr.
    In meinen Augen ist er weder ein guter spiritueller Lehrer noch ein Coach.
    Alexander zweifelt ja selber noch an dem was er sagt.
    Weiß Alexander eigentlich WER wir alle sind?
    Nein, er weiß es leider selber nicht, vermute ich mal.
    Ich gebe allen den Tipp, gebt euere Macht an niemanden ab, nehmt euere Macht in die eigenen Hände und glaubt nur an EUCH selber und an niemanden sonst.

    Liebe Grüße
    Green Tara

  • Eva

    Wir alle hier können uns eine bessere Welt als die, die wir haben vorstellen- das vereineint uns in diesem Forum.
    Die Arbeit daran ist hart und erfordert, dass wir uns auch und zuerst unseren eigenen Ängsten stellen- und die sind present!
    Es hilft nicht wegzuschauen und nicht über die üblen Dinge, die es real gibt, nachzudenken und zu sprechen.
    Wir sind keine kleinen Kinder mehr, denen man mit dem zornigen Weihnachtsmann Angst machen kann-
    hingucken, sich bewußt werden und darüber zu sprechen heißt nicht, sich daran zu ergötzen und Angst verbreiten zu wollen.
    Man muß das “Böse” kennen um es besiegen zu können.

    Das Leben ist wie ein Garten: um ernten zu können muß man säen und pflegen- das “Unkraut” wächst von alleine.
    Ich finde Alexanders Aussagen gut, weil er die Dinge beim Namen nennt-
    dass man Angst bekommen kann, liegt nicht an dem, der die Nachricht überbringt-

    Ich habe mir sein Buch gekauft und finde darin viele gute, noch nicht gehörte Lösungsvorschläge, die mich ermutigen, diesen Weg zu gehen.
    Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass der Kampf von uns gewonnen wird.
    Wenn wir zwischendurch auch mal einen Menschen brauchen, der uns in all diesem Sumpf auch mal wieder aufrichtet, heißt das ja nicht gleich, dass der/die ein “toller Lehrer” sein will, der andere unterdrückt oder für seine Zwecke hinbiegen will…
    Ich habe Vertrauen genug in dieses Forum und seinen Teilnehmern, dass wir es gemeinsam schaffen werden, auch wenn wir die rosarote Brille abnehmen.
    Und: wir sind alle noch nicht “perfekt”- ist das nicht schön?

    • Green Tara

      Liebe Eva,
      Angst zieht wiederum Angst an.

      Wichtig wäre herauszufinden, warum die Welt so ist, das sie mir Angst macht und wie wir dies verändern können.

      Wir stehen alle damit in Verbindung und zwar durch unsere Gedankenkräfte. Unser Geist formt die Materie und somit auch unser Umfeld und im weiteren Sinne gesehen auch die gesamte Welt. Also haben wir alle durch Unachtsamkeit unserer Gedankenkraft die Welt so erschaffen, wie sie jetzt ist.
      Also geht es um die Geisteskräfte der Menschen, die richtig eingesetzt werden sollten um die große Veränderung zu erzielen.
      Wenn wir erst mal erkennen, das wir das “Böse” selber erschaffen haben durch unsere Gedankenkraft /Geisteskraft, dann können wir alle damit arbeiten, in dem wir unsere Gedankenkräfte/Geisteskräfte bewusster und achtsamer einsetzen und so mit Veränderung erzielen im Inneren wie auch im Äußeren.
      Wir alle sind die Schöpfer dieser Welt; um so mehr sich dessen bewußt werden um so schneller schreitet die Veränderung voran. Wir alle tragen die Schöpferkraft in uns womt wir uns ein Paradies auf Erden erschaffen werden.

      Liebe Grüße
      Green Tara

      • Eva

        Hallo Green Tara,
        ganz bestimmt hast du recht mit dem, was du meinst. Ich bin nicht ganz sicher, ob dies der richtige Ort ist, darüber weiter zu diskutiereren, aber es ist zZt ganz mein Thema und ich kenne nicht viele Menschen, mit denen ich darüber reden könnte-
        ich weiß nur, dass wir alle auf dem Weg sind- jeder dort, wo er gerade ist- so wie er gerade kann. Aufklärung tut also not!
        Über diese Dinge habe ich bisher nicht viel nachgedacht oder gesprochen- eher still gelitten- (klingt seltsam…)
        dachte immer, es liegt an mir, dass es oft nicht gut läuft und mir nicht gut gegangen ist. Deswegen freue ich mich hier zu erleben, dass es überhaupt so viele Menschen gibt, die sich soviel Mühe machen etwas verändern zu wollen und miteinander sprechen. Ich stehe ganz am Anfang- nehme erstmal nur auf und lerne gerade erst, meine Gedanken in positive Richtung zu lenken, denn das liegt bestimmt auch (noch) im argen. Dennoch will ich wissen, was die Wurzel des Übels ist- ich war lange genug blind und taub und will mich nicht mehr schuldig fühlen…irgendwie tröstet es mich ein bißchen zu wissen, dass dort-irgendwo- das “Böse” hockt und mir mein Leben versaut. Oder bin ich es am Ende doch selbst…?
        Trotzdem brauche ich einen “Leitfaden”.
        zu dir auch liebe Grüße
        Eva

        • Green Tara

          Liebe Eva,
          ich vermute, dass der Mensch Angst davor hat zu erkennen, dass er selber alles erschafft durch seine Gedankenkräfte, diese senden Schwingungen aus, die sogar meßbar sind. Lies mal Dieter Broers.

          Angst vor der eigenen Kraft, die steckt in jeden Menschen.
          Wissende wurden früher verbrannt, heutzutage werden sie unterdrückt, deshalb ist es kein Wunder, das Mensch seine innewohnende Kräfte nicht wahrhaben will.

          Liebe Eva, der Leitfaden ist nur in deinem Inneren zu finden.Frag dich immer wieder aufs Neue: “Wer bist du?
          (Dies hat Alexander G. von alten Weisheitslehrern übernommen.) Und achte auf deine Gedanken, die haben eine enorme Kraft.
          Geh viel in die Natur, denn dort findest du Ruhe und dein wahres SEIN.
          Du bist der Schöpfer deines Lebens, wie wir alle Schöpfer unseres Lebens sind.
          Ich grüße Dich ganz herzlichst
          Green Tara

          • Green Tara

            Liebe Eva,
            ich kann dir auch das Buch von Eckhart Tolle:
            JETZT
            Die Kraft der Gegenwart
            empfehlen.
            Ein guter Leitfaden um die eigene Kraft in sich zu finden.
            Das wahre SEIN ist nur im JETZT zu finden.
            Wenn das Gedankenkarussel mal für einen Moment anhält, dann blitzt es auf und du wirst überrascht sein wieviel Schönheit in diesem Moment des JETZT steckt.

            Liebe Grüße
            Green Tara

          • Eva

            Hallo liebe Green Tara,
            ich danke dir für deine Antworten, auch für die Literaturhinweise- ich werde mich damit befassen.Du sagst interessante Dinge- zBsp das mit der Angst vor der eigenen Kraft…Gedankenkarussel- ich weiß, dass ich stark bin, aber mit Stärke kann kann man anderen und sich selbst auch Schaden zufügen…und diese Unsicherheit macht feige…was ist richtig? Was soll/darf man tun und wie? Ich habe immer gedacht, Erfolg und Beliebtsein ist wichtig und richtig und hatte meinen Schwerpunkt dahin gelegt- aber im Prinzip bringt es mir nicht das was ich brauche. Glücklichsein fühlt sich anders an und jetzt weiß ich nicht weiter. Es gibt aber mehr- das weiß ich- und das suche ich.
            herzliche WE Grüße
            Eva

          • Green Tara

            Liebe Eva,
            ich verstehe dich sehr gut, denn ich hatte selber lange Zeit Angst vor meiner inneren Kraft.
            Und ich hab herausgefunden, dass dies die einzige wirkliche Angst ist, die alle Menschen haben; und durch die Angst vor der eigenen Kraft ergeben sich alle anderen Ängste vor dem Leben, der Welt, etc.

            Mit der eigenen inneren Kraft kannst du in Wirklichkeit niemanden Schaden zufügen, auch dir nicht, denn die eigene Kraft, Dein wahres SEIN ist immer mit Liebe verbunden.
            Und LIEBE läßt nur Gutes entstehen.
            Das weiß ich aus eigener Erfahrung.
            Nur die eigenen Erfahrungen zählen.
            Glücklichsein ist nur im inneren zu finden, dort findest sogar noch viel mehr, nämlich FRIEDEN und tiefe Glückseligkeit.
            Mach dich auf den Weg in dein Inneres und du wirst staunen, was du alles in dir entdeckst.
            Du kannst auch Fragen an dein Inneres stellen, früher oder später kommen die Antworten.
            Und vertraue nur dir selbst, denn jeder Mensch trägt seinen höchsten Lehrmeister in seinem Inneren.
            Wenn du möchtest kannst du mich unter meiner Email erreichen:
            GreenTara555@yahoo.com
            Wie ich sehe bist du bereits auf den Weg zu deinem wahren SEIN, denn Unzufriedenheit und der Drang mehr zu finden, das ist der Weg – Eckhard Tolle beschreibt ausführlich wie er erkannt hat, dass nur das JETZT zählt und sonst nichts.

            Ich grüße Dich ganz herzlichst
            Green Tara

          • Eva

            bis bald (-:

  • anne

    Psaking…

    Obama (Amerika) und die Theorie: Parafrenia

    Einfach Klasse! Schauen..

    https://www.youtube.com/watch?v=HLZGE-toNi8

    • Elena

      Oh-erbamen ist wirklich schlimm dran- und die Militärs gucken schon ganz mitleidig- oder ist es eher ratlos? Leider verstehe ich nicht die Details des Moderators- sind bestimmt lustig…

  • Micha

    ICH BIN BEWUSST SEIN deutet auf eine anWesenheit des ALL umfassenden heiligen Geistes(Wesen) hin. Ich wünsche meine Worte würden Euch durch Mark und Bein dringen…
    Wir stehen alle damit in Verbindung und zwar durch unsere Gedankenkräfte. Unser Geist formt die Materie und somit auch unser Umfeld und im weiteren Sinne gesehen auch die gesamte Welt. Also haben wir alle durch Unachtsamkeit unserer Gedankenkraft die Welt so erschaffen, wie sie jetzt ist.
    Also geht es um die Geisteskräfte der Menschen, die richtig eingesetzt werden sollten um die große Veränderung zu erzielen.
    Wenn wir erst mal erkennen, das wir das “Böse” selber erschaffen haben durch unsere Gedankenkraft /Geisteskraft, dann können wir alle damit arbeiten, in dem wir unsere Gedankenkräfte/Geisteskräfte bewusster und achtsamer einsetzen und so mit Veränderung erzielen im Inneren wie auch im Äußeren.
    Wir alle sind die Schöpfer dieser Welt; um so mehr sich dessen bewußt werden um so schneller schreitet die Veränderung voran. Wir alle tragen die Schöpferkraft in uns womt wir uns ein Paradies auf Erden erschaffen werden.
    ICH BIN ein „träumender Geist“, der sich vollkommen bewusst ist, dass ER “IM-ME(E)R” nur seinen eigenen Traum beobachtet!!!
    An alle Schläfmützen .. das ist ein Stück meiner Wahrheit.
    Deutsch ist meine GEISTIGE Muttersprache
    Mein liebes Kind, es ist eine „Zeit“ angebrochen, in der die Menschen in Deinem „kollektiven Traum“ „sich täglich selbst“ in das „Leben der Materie“ lebendig begraben, weil sie nur noch nach ihren „weltlichen Idealen“ und „Geld“ trachten und völlig vergessen haben nach dem „Sinn ihres Lebens“ zu suchen, dadurch haben sie ihr wirkLICHTes Ziel auf Erden verfehlt!
    Der Mensch ist deshalb auf die Erde gestellt, damit er “HIER&JETZT lernt”, seine eigene Andersartigkeit zu LIEBEN und Macht über die „geistlosen Gelüste und Begierden“ seiner „Mitmenschen“ zu erlangen! Dazu muss ER sich aber „seiner eigenen unbewussten Mechanismen“ bewusst W<Erden! In jedem „unbewussten Menschen“ haben nun dessen eigene, selbst eingeredeten „logischen Trugschlüsse und Begierden“ überhand genommen und seine gottgegebene „ureigenste Geisteskraft“ ist in ihm auf ein Minimum verkommen!
    Du selbst bist „BIS(HIER)HER“ nicht anders gewesen!
    Deine eigenen „arroganten Richtersprüche“ SIN<D der „Rechthaber-Satan“ in DIR
    und da nichts in meiner Schöpfung ohne „Widerspruch“ existiert, befindet sich IN DIR natürlich auch dessen „Widerpart“…
    Dein eigener „liebevoller geistreicher Satan“…
    Solange DU „träumender Geist“ "IM-ME(E)R" nur als „geistloser Konsument“ und „Kritiker anderer Meinungen“ in Deinem „Lebenstraum“ auftrittst, hat einzig der „urteilende Satan“ in DIR das Sagen, er ist der Egoist, der Dein eigenes „Ego ist“!
    Mit diesem urteilenden Satan hast DU AL<S Mensch Dein gesamtes irdischen Leben zu kämpfen…
    und wenn DU ihn nicht "HIER&JETZT" überwindest, bekommst DU von MIR "IM-ME(E)R wieder" neue Situationen "HIER&JETZT vorgesetzt", in der DU MIR Deine „Demutsfähigkeit“ "IM-ME(E)R wieder" erneut beweisen musst und zwar so solange, bis DU "Leser-Geist" SELBST zu „unerschütterLICHTer LIEBE“ geworden bist

  • Micha

    Wem hörst Du eigentlich in diesem Moment zu?
    Ich werde es Dir sagen: Dir selbst natürlich! Hast Du schon wieder vergessen, dass ich in diesem Moment Du selbst bin – die Stimme, der Du „HIER und JETZT“ mehr „zu- als auf-hörst“, ist in diesem Augenblick zweifelsfrei Dein eigener Gedanke. Siehst Du, so schnell vermag ich mich zu verwandeln – in einen Monitor oder in ein mit Farbe bespritztes Stück Papier. Ich weiß, dass Dir die von mir geforderte „wirklich realistische Aufmerksamkeit“ noch große Mühe bereitet. Wisse, dass Du der Schöpfer Deiner eigenen Daseinssphäre bist und dies auch schon immer warst (gut, ein wenig helfe ich dabei schon aus Deinem geistigen Hintergrund nach J). Wenn Du einschläfst, fängst Du zu träumen an, obwohl Du doch nicht die geringste „bewusste“ Ahnung davon hast, wie Du diese Träume in Dir „für Dich selbst“ machst und woher sie wirklich kommen! Siehst Du, das ist mein Part in Deinem alltäglichen „Schau-spiel“, denn ich bin Dein eigenes Überbewusstsein! Ich finde, es ist an der Zeit, dass Du NUN Dein materialistisches Weltbild freiwillig verlässt, um mir in eine geistige Welt voller wirklicher Wunder zu folgen. Vergiss dabei bitte nie, dass es mir nur um Deine „bedingungslose Freiheit“ und Deine „Selbstverant-Wort-ung“ geht. Ich möchte Dir so gerne „wirklich eigenes Denken“ und damit auch „wirkliches Wahr-nehmen“ beibringen.

    http://m.youtube.com/watch?v=HUZuvt9tHJc

Top