Skip to content

10.1.7521

9

Wie funktioniert die russische Zivilisation?

Wie funktioniert die russische Zivilisation

In den meisten Fällen, wenn in den Medien über Russland berichtet wird, dann meisten negativ, obwohl es in vielen Dingen oft anders ist, wie uns die Medien versuchen das zu verkaufen. Aber das passiert nicht zufällig, sondern hat bestimmte Gründe, warum die Weltelite so eine Politik macht.

Die meisten Menschen vergleichen Russland mit einem anderen westlichen Land, obwohl es nicht ganz richtig ist. Denn, Russland ist kein Land im klassischen Sinne, sondern eine eigene Zivilisation. Mit eigenen Gesetzten, Ethik und Kultur des da seins.

Wie funktioniert die russische Zivilisation? erfährst Du in diesem Video.

YouTube Preview Image

Gefällt Dir die Information und das erhaltene Wissen? Wenn ja, dann mach ein freiwilligen finanziellen Energieausgleich für das erhaltene Wissen!

Als Audiodatei zum anhören oder runterladen:

Gefällt dir der Beitrag? Verteile ihn weiter!

Damit leistest Du einen praktischen Beitrag zur Aufklärung der Bevölkerung.

  • Leo

    Wir müssten eine neue Zivilisation aufbauen und als Basis sollte uns unsere Vergangenheit dienen und die Veden bzw Edda tunen dies…

    • Leo

      und warum Zensiert? passt zu deinen Beitrag nicht so ganz, zu deiner Lügen-Geschichtspropaganda?!?
      irgendwie hatte ich an dich gezweifelt, war mir nicht so siecher… aber jetzt ist mir alles klar geworden – du bist für mich Geschichte…..

      • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

        Leo, bei mir auf der Seite dulde ich keine Beleidigungen, egal ob in meine Richtung, oder in Richtung sonst wer. Wer die Regeln nicht akzeptiert, wird von mir verfandt, oder gespert. So einfach ist die Sache!

        Und übrigens, Dich zwingt keiner hier weder was zu schauen, noch was zu kommentieren!

  • Rolf Graedel

    Ja so wird es sein. Grossartge Vordenker wie Ihr sie schon immer wart,

  • http://twitter.com/hesika Solveigh Calderin

    Als der schwedische König im Jahr 1699 einen Krieg gegen Russland plante, den er 1700 begann, um die im Entstehen begriffene Flotte Russlands zu vernichten, warnte der schwedische Botschafter in Russland seinen König:
    “Wenn Sie gegen Russland in den Krieg ziehen, führen sie keinen Krieg gegen eine Armee, sondern gegen ein ganzes Volk. Die Russen hungern, ja. Die Russen frieren, ja. Die Russen werden durch zu hohe Steuern ausgepresst, ja. Wird aber Russland angegriffen, stehen sie auf wie ein Mann und verteidigen Russland. Kein Eroberer kann gegen dieses stolze, starke und gesunde Volk siegen. Mit Russland pflegt man Freundschaft und den Handel, aber man führt keinen Krieg.” Der Botschafter hat diese Warnung mit seinem Leben bezahlt. Der schwedische König – und jeder Eroberer nach ihm – wurde mit blutigem Kopf nach Hause geschickt. Was der schwedische König versuchte zu verhindern, war nach dem Krieg im Jahr 1721 Wirklichkeit geworden: Russland stieg zur Ostseegroßmacht und zur 5. Großmacht in Europa auf.

    http://www.regis-net.de/krieg/nordkrieg.html

    Wer sich die Weltkarte anschaut, wird sehr schnell erkennen, dass Deutschland tatsächlich nur eine Chance zum Überleben hat: Freundschaft mit Russland!
    Wie Du in einem der anderen Videos sagtest: Russland und Deutschland sind komplementär: Russland hat die Rohstoffe, das weite Land, den Enthusiasmus, die Schaffenskraft, Deutschland hat den Fleiß und die Arbeitsorganisation, die Disziplin und Ordnung. Dennoch sind in beiden Völkern genug Eigenschaften des jeweils anderen Volkes vorhanden. Ich denke, wir sind uns ziemlich ähnlich, was sich aus der zehntausende Jahre gemeinsamen Geschichte vor der Christianisierung auch logisch ergibt. Darum müssen wir ja auch unbedingt auseinander gehalten werden und ein Keil muss zwischen uns getrieben werden.

    Zu dem Vergleich mit der Harmonika. Ich musste da innerlich lächeln, denn ich habe nach 1990 oft gesagt:
    “Nach dem ersten Weltkrieg ist die Sowjetunion entstanden und hat ein sechstel der Erde eingenommen. Nach dem zweiten Weltkrieg, der die Sowjetunion vernichten sollte, entstand das gesamte sozialistische Lager nicht nur in halb Europa, sondern auch viele Länder Asien, Afrika und Lateinamerika beschritten einen nicht-kapitalistischen Weg. Wenn die westlichen imperialen Mächte es jetzt WIEDER wagen, Russland – wie auch immer – anzugreifen…. Jeder mag sich selbst ausrechnen, wie das Resultat aussehen wird.”
    Das ist keine Warnung und keine Überheblichkeit, das ist auch kein “russischer Chauvinismus”, wie das hier gern genannt wird, das ist einfach gesetzmäßige Entwicklung!

    Ich habe in der DDR gelebt und habe hier die russische, die sowjetische Kultur und Lebensweise kennen gelernt. Mich hat immer fasziniert, wie freundlich und offen die Menschen miteinander und mit ihren Kindern umgehen, wie schnell sie “Fremde” in ihrem Kreis aufnehmen, wie offen und herzlich sie sind. Ich habe die russische Gastfreundschaft mehr als einmal genossen, ich habe mit den Menschen gemeinsam gefeiert und gearbeitet. Ich vermisse das schmerzlich.
    Ja, auch zu dieser Zeit hatte ich wegen meiner Freundschaft zu den sowjetischen Menschen manche Anfeindungen auszuhalten. Die Angst vor den Russen, eingetrichtert durch die Faschisten und verstärkt durch die westliche Propaganda trug – und trägt auch heute – reiche Früchte. Leider.
    Ich kann jedem nur empfehlen: Bevor ihr der Propaganda glaubt, macht Bekanntschaft mit Russen, macht Euch die Mühe, sie kennen zu lernen, unterhaltet Euch mit ihnen, lernt wie sie leben, denken und fühlen – und es bleibt NICHTS von der Propaganda übrig!

    Als ich in Hamburg in einer Firma arbeitete, die sich mit Unternehmensberatung beschäftigte, fragte mich eines Tages der Besitzer: “Nach ihrer Erfahrung: Kann man in Russland mit Russen Geschäfte machen? Halten die abgeschlossene Verträge ein?”
    Ich antwortete ihm wahrheitsgemäß: “Es ist nicht leicht, von einem Russen eine Zusage zu bekommen, denn Russen machen mit Menschen Geschäfte, nicht mit Unternehmen. Hat ein Russe Ihnen aber einmal gesagt: “Das machen wir so.”, so ist dieses Wort mehr wert als alle geschriebenen Verträge im Westen.” Und hierin, so denke ich, liegt ein großer Teil des Wesens der Russen: Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Stolz und Bescheidenheit.

    Ich reiche Russland meine Hand und freue mich auf eine für alle fruchtbringende, gute Zeit.

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Und die Zeit wird auch kommen Solveigh!

  • Vril
  • Валери Бриков

    Hallo Wjatscheslaw,

    Ich bin aus Russland ausgewandert und kann Ihre Ansicht absolut nicht teilen.
    hören sie bitte auf mit der Verbreitung falscher Informationen: Leider Gottes gibt es in der Föderation keinen Meter, der juristisch russisch ist! Ich werde ehrlich mit Ihnen sein, in meinen Augen ist Ihr Land zu tiefst verlogen-es fängt selbst mit dem Namen Ihres Staates, Sie sprechen über einen „Zivilisation” das ein Gegenpol zu Amerika darstellen soll, da muss ich aber ganz herzlichst Lachen )) Anstatt der Schwarzen Bevölkerung haben in Russland diese Rolle die ethnischen Russen einnehmen müssen. Aber gleichzeitig wie nett ist es, dass die slawische Kultur von antirussischem Staat gefördet wird. Das ganze ist doch zutiefst Verlogen, finden Sie es nicht!
    Der eigentliche Genozid ist in Ihrem eigenem Land stattgefunden in den letzen 20 Jahren gegenüber der slawischen Bevölkerung, sie müssen nur 100km von der Stadt Moskau weg fahren und dann werden sie Ihr „Zivilisationsprojekt“ ungeschont vor den Augen bekommen.
    Sie sagten, dass der Putin macht alles um die Geburtenrate zu steigern? Erzählen Sie bitte den Schmarn den Hünern, die werden es für bare Münze nehmen! Ich war letztes Mal in Moskau und dieser Statt hat sein Gesicht verloren, die Hauptstadt besteht zu 60-70% aus Asiaten aus Zentralasien, Leuten aus dem Nordkaukasus, mit solchen Mitteln kann jeder sehr bequem und kostengünstig die Bevölkerungszahl nach oben korrigieren. Haben Sie noch nicht beim Youtube gesehen wie Nordkaukasier in der Schule über Ihren Lehrer sich lustig machten, da können sie diese Aktion anschauen:

    Wohl gemerkt, dass das kein Einzelfall ist, sondern gang und gäbe in Ihrem antirussischem Land. Und das wollen sie in anderer Welt als „Das Zivilisationsprojekt“ weiter verbreiten???
    Schone uns Gott vor diesem Projekt. Dazu muss ich auch sagen, dass der russische Menschenschlag ist anders geworden, als ich noch in diesem Land lebte und ich meine es nicht nur positiv.
    Ach übrigens wieso erzählen sie hier nicht, dass Ihr geliebte Führer Putin, das Land in Sibirien an Chinesen für die nächsten 49 Jahre abtreten will(315.000.Hektar). Die Chinesen haben schon angekündigt in dem Gebiet 2. Millionen Ihre Landsleute ansiedeln zu wollen.
    Da wird Mütterchen Russland wieder an 2.Millionen Einwohner reicher. http://www.gazeta.ru/politics/2015/06/23_a_6852465.
    Mit was Ihr Staat glänzen kann werden sie unten sehen, es sind reine Fakten.
    Ein Schönes „Zivilisationsprojekt“:
    1. Platz in der Welt in der Zahl der Selbstmorde unter den älteren Menschen, Kindern und Jugendlichen.
    1. Platz in der Welt in der Zahl der Scheidungen und unehelichen Kindern.
    1. Platz in der Welt in der Zahl der Abtreibungen und die Zahl der Kinder von ihren Eltern verlassen.
    1. Platz in der Welt, wo absoluter Rückgang der Bevölkerung stattgefunden ist.
    1. Platz in der Welt beim Konsum von Alkohol und alkoholhaltigen Produkten.
    1. Platz in der Welt beim Verkauf von hochprozentigem Alkohol
    1. Platz in der Welt beim Verkauf von Tabak
    1. Platz in der Welt wo am meisten die Bestechungsgelder für die Zulassungen zu den Universitäten zufliessen.
    1. Platz in der Welt in der Zahl der Todesfälle durch Alkohol und Tabak.
    1. Platz in der Welt bei den Todesfällen durch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-System.
    2. Platz in der Welt beim Verkauf von gefälschten Medikamenten.
    1. Platz in der Welt beim Gebrauch von Heroin (21% der Weltproduktion)
    1. Platz in der Welt bei der Zahl der Flugzeugabstürze (13-fache der durchschnittlichen)
    -159 Th Platz in der Welt in Bezug auf die politischen Rechte und Freiheiten.

    1. Platz in der Welt in Bezug auf Wachstum in der Zahl der Dollar-Milliardäre und 2. Platz – von der Zahl der Milliardäre (nach den USA).
    -67 Platz in der Welt im Bezug auf den Lebensstandard
    -71 Platz in der Welt im Bezug auf die menschliche Entwicklung.
    -72 Platz in der Weltrang bei den Staatsausgaben Pro Kopf Bürger
    -127 Platz in der Welt im Bezug auf die Gesundheit
    -111 Platz in der Welt bei der Lebenserwartung
    134. Platz in der Welt bei der Lebenserwartung für Männer

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Walera, reg Dich nicht auf und bleib locker. Wo war Russland in den 90er Jahren und wo ist es jetzt? Mehr brauche ich dazu nicht sagen.

Top