Skip to content

31.8.7520

3

Wladimir Putin auf dem Forum Seliger

Seliger

Russland ist ein großes Land mit vielen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Konfessionen. Die Jugend in Russland will aktiv am gesellschaftlichen und politischen Leben teilnehmen und ihrem Land nützlich sein. Seit dem Jahr 7513 (2005) gibt es in Russland das Forum Seliger.

In diesem Jahr hat Wladimir Putin zum dritten Mal das Forum besucht und mit den jugendlichen direkt gesprochen. An dem Forum haben ca. 16.000 Jugendlichen aus allen Regionen Russlands wie auch Gäste aus mehr als 93 Länder der Welt teilgenommen.

Eröffnung von Seliger im Jahr 7520/2012

YouTube Preview Image

Seit dem Amtsantritt von Wladimir Putin sucht er einen direkten Kontakt und Dialog mit dem Volk und versucht sich immer sein eigenes Bild von der Lage zu machen. Obwohl uns hier im Westen leider oft das Gegenteil gezeigt und erzählt wird, was Putin in Russland macht. Das Forum Seliger bietet dazu eine wunderbare Chance die Wladimir Putin nutzt und bestimmt auch in der Zukunft weiterhin nutzten wird.

An den Fragen die an Putin gestellt wurden, erkennt man oft das verzweifeln der Jugend, daß die nicht wissen an wenn sie sich wenden sollten, weil die Beamten und andere Personen die was zu sagen haben vor Ort nicht das machen was die eigentlich machen sollten, und so bleibt der Präsident als letzte Chance um die Situation zum positiven zu ändern.

Das ist natürlich nicht gut, aber in vielen Dingen leider eine traurige Wahrheit, denn ein Präsident vom größten Land auf der Midgard Erde, hat bestimmt viele andere Aufgaben denen er sich wenden soll, aber wenn der Machtapparat nicht so funktioniert wie es sein soll, dann kümmert sich der Putin darum, wenn es sein soll.

Obwohl Wladimir Putin jedes Mal betont, daß man das System kardinal ändern sollte. Daß das Volk einen direkten Einfluss auf die Politiker und Beamten nehmen kann. Denn der Putin weiß ganz genau, seine Aufgabe wird es sein, so ein System aufzubauen, daß wenn er nicht mehr im Amt ist, weiterhin selbstständig funktionieren kann. Das ist auch sein Ziel, was er schon oft genug gesagt hat. Also eine echte Volksmacht versucht der Putin in Russland aufzubauen. Und was erzählt man uns hier? Putin ist Diktator, es gibt keine Demokratie in Russland und und und.

Es gab paar interessante Fragen die an Putin gestellt wurden. Eine davon war, warum kostet Wasser mehr als Bier in Russland? Putin hat gesagt, daß es der Markt regelt durch Angebot und Nachfrage, hat sich aber dafür ausgesprochen die Steuern auf spirituosen Flüssigkeiten weiter zu erhöhen in Etappen. Darauf hin, hat das Publikum applaudiert!

Das zeigt nur, daß die Jugend in Russland erkennt immer mehr, daß Alkohol in jeder Form eine Genozid Waffe ist und wählen ganz bewusst eine gesunden und nüchterne Lebensweise.

Die Jugend in Russland die sich bewusst für ein KOMPLETT nüchternes und gesundes Leben entscheidet wie ihre Vorfahren schon seit tausenden von Jahren gemacht haben.

Russischer Lauf.

YouTube Preview Image

Die Russen wählen Sport.

YouTube Preview Image

Eine andere Frage war, warum man das Gesetz über die Parteien gemacht hat, die eh keiner unterstützen will. Putin antwortet geschickt, damit die Parteifunktionäre sehen, daß das Volk sie nicht unterstützt.

Eine gute Frage war: wie stellt er sich die Zukunft Russlands vor? Da antwortete er knapp, aber präzise. Blühend! Mehr muss man dazu nicht mehr sagen, ob er Patriot und für sein Land arbeitet, oder ob er sein Land mit samt dem Volk verkauft, wie das leider einige Spitzenpolitiker in Europa tun.

Als Fazit kann man sagen, daß Wladimir Putin sehr viel Wert legt auf die Arbeit und das was die Jugend im Ganzen in Russland macht und freut sich über aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben um gemeinsam zum Wohle ihres Landes wirken zu können.

Ich wünschte mir, daß wir noch mehr Menschen/Politiker von der „Putin Sorte“ hätten auf der Welt. Dann würde sich auf der Erde viel schneller alles zum positiven ändern.

Gefällt dir der Beitrag? Verteile ihn weiter!

Damit leistest Du einen praktischen Beitrag zur Aufklärung der Bevölkerung.

Top