Skip to content

25.5.7522

23

  • Evelin Mara

    Vielen Dank, das ist sehr interessant.

  • Bek

    erst steht auf dem Bild, bevor man sich zur Newsletter anmeldet, vor “6000 Jahren” und Sie sagen jetzt vor mehr als “3000 Jahren beschlossen” wurde. Jetzt was denn nun?!

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      6000 Jahren ist richtig.

    • Sigfrido

      Was macht den Unterschied, 6000 oder 3000 Jahre? – Es gibt keinen Unterschied für uns heute, der relevant wäre.
      Dennoch eine verständliche Frage die du stellst.
      Was ich daran verstehe ist dass sie intellektuell ist … passiert mir auch immer wieder … während intelligente Fragen uns weiter bringen.
      Bitte nicht persönlich nehmen!
      Ich möchte mit dieser Bemerkung lediglich darauf hinweisen, dass man sehr leicht von Wesentlichen abdriften kann, und wenn derlei passiert sollten wir uns gegenseitig aufmerksam machen.

  • Peter K

    Beginnt die Geschichte der Macht nicht bereits vor 9000 Jahren?
    Ich habe ein sehr interessantes Buch vom Anthropologen Daniel Quinn gelesen. Der Titel lautet “Ismael”. Wir alle kennen die Genesis, deren Kern die Geschichte des Israelischen Volkes ist. Im fruchtbaren Halbmond im Nahen Osten begann die Geschichte unserer Zivilisation. Dort fand die Agrarrevolution statt. Ackerbauern aus dem Norden brauchten immer mehr Land, weil sich aufgrund der Wechselwirkung (Kybernetik) die Bevölkerung vermehrte. Deshalb führten sie (Kain) einen Krieg gegen die semitischen Hirten im Süden und tränkten das Blut ihrer Äcker mit deren Blut (Abel). Die semitischen Hirten haben diese Geschichte weitererzählt und sie wurde ca. 2000 Jahre vor Chr. mit vielen Mythen und Verfälschungen niedergeschrieben.

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Die Geschichte der Menschheits ist Millionen Jahren alt.

      • Peter K

        Das weiß ich. In anderen Erdteilen ist jedoch nicht dieses Machtsystem wie im Nahen Osten entstanden. Auch die Indianer kannten den Ackerbau, haben sich jedoch nicht darauf spezialisiert. Nur unsere Zivilisation hat ganze Völker erobert, versklavt und ausgerottet. Unsere Zivilisation hat sich über die Natur gestellt, hat vieles vernichtet und manipuliert. Und jetzt stehen wir vor dem Problem, dass die Natur unseren Zerstörungswahn nicht mehr ausgleichen kann. Ich weiß nicht, ob ein Aussterben der Menschheit noch verhindert werden kann.

  • GuenterX

    Hallo ,
    Ich kann das Video nicht ansehn , es erscheint im Bildschirmfeld die Mitteilung :
    Sorry Because of its privacy settings , this Video cannot be played here .

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Keine Ahnung warum, bei uns geht alles.

  • Alabjev

    Übrigens: Veden (nicht Weden).

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Veden ist auf Englisch. Richtig ist Weden, weil Du sprichst ja auch mit W aus und nicht mit V das Wort oder? Deswegen es ist schon richtig für uns Weden.

    • Sven

      Über die Ur-Sprache der Menschheit analysiert bedeuten:
      Wēden = uu-ee-de-en = hüten – dominant sein – übereinstimmen – vollenden

      Veden = ve-de-en = in eine Richtung – übereinstimmen – vollenden
      Veda’ -> ’ve-da’ = in eine Richtung – reif sein

      Die Interpretation erfolgt von hinten nach vorn: ’vollenden übereinstimmen’ steht für die Wahrheit; ’dominant sein hüten’ steht für das aufrechte Behüten dieser Wahrheit; ’in eine Richtung’ steht für ’darüber reden’; ’reif sein’ heißt ’wenn es an der rechten Zeit ist’.

      Die Wēden sind die Hüter der Wahrheit.
      Die Veden (Veda) sind die Verkünder der Wahrheit.

      Die drei Worte sind sprachliche Auslegungen ein und des selben.

      Die Quelle meines Wissens: meine Ahnen.

  • Dinitri

    hey mal ganz kurz das ist ja ganz schön und gut …(auch wenn die meisten von uns das schon vorher wussten) und es freut mich das es menschen die ihr leben aufs spiel setzen davür um die WAHRHEIT ans licht zu bringen aber ihr interesirt euch für das unwichtige habt ihr schonmal was von AGATA gehört ? das ist von bedeutung und zwar von GRÖßTER …… die sache mit der menschheits versklavung ist schon sooolange geplant und durchgefürt dagegen können wir nichts aber auch garnichts tuhen diese menschen oder aliens sind zu mächtig und ihre stärke basirt auf der DUMMHEIT des volkes aber dar die menschheit die dümmste (und gleichzeitig einer der schlaustenn) rassen ist haben wir verkackt was das angeht ….. man könnte es beenden aber dabei würen ALLE menschen auf dem planeten sterben also besser in versklavun und gefangenschaft lebn biss sie sich selbst umbringen da sie alles besitzen und ALLE MACHT HABEN DIE ES GIEBT (und es ihnen langweilich wird) oder die größte lüge aufdecken und gleichzeitig das größte geheimniss verstehen AGATA habe grade keinen bock das zu erklären aber kannst es ja einfach bei you tube oder google angucken ! ok

    • Cornelia Merkl

      leider gibts zu viele AGATA im www
      hast Du mir evtl. ein Schlagwort oder einen Link dazu? Hast mein Interesse geweckt

  • Sergej Chomenko

    Sehr Gutes Aufklärungsvideo!
    Genau nach so etwas direktem habe ich gesucht, wie wohl mach andere auch.
    Wie, wo und wann kann man mit weiteren Beiträgen rechnen ?

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Sergej, schau in den nächsten Tagen in Dein E-Mail Postfach :-)

  • M B

    Eine schöne Geschichte, wie es hätte sein können, aber leider spricht die Realität andere Fakten. Die Juden hatten bis auf die jüngste Zeit nie einen wesentlichen Einfluß auf die Geschichte des Abendlandes. Erst mit Aufstieg der Rothschilds und Gründung der “Illuminaten” bzw. Unterwanderung der Freimaurer beginnt der Aufstieg von einzelnen jüdischen Familien innerhalb der beherrschenden Weltelite. Vorher gab es nur beschränkte Einflussmöglichkeiten, die sich auf wenige Zeiten und vereinzelte jüdische Persönlichkeiten beschränkte. Vielmehr war es sogar so, daß die Juden verachtet waren und oftmals herhalten mußten um Vergeltung üben zu können.

  • renate

    Hallo, Danke für den Beitrag.
    So beim zuhören dachte ich so an alle Vereine, die ich so kenne, wie sie aufgebaut sind. Sie bauen alle auf ein Pyramidenprinzip auf, oben der erste Vorsitzende, darunter der der die Kasse hat und der Schriftführer, für die Pressearbeit. Dann darunter, die Beisitzer, dann die aktiven Vereinsmitglieder, die nicht aktiven Mitglieder die aber ihren Beitrag bezahlen, den die oberen verwirtschaften. Dies läuft über Wahlen, die oberen haben das Sagen und die unteren nehmen die Anordnungen an oder hören nur zu, oder gehören gar nicht dazu.

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Gut Erkannt Renate.
      In anderen Bereichen ist es auch so.

    • Annemarie Suter

      da gibt es eine wunderbare Alternative: http://www.soziokratie.at
      Wir sind daran, unseren Verein soziokratisch zu gestalten und es ist unglaublich schön, wie Menschen anders als hierarchisch strukturiert miteinander arbeiten und leben können.

  • Bettina Klinke

    Waren diese Priester diese Khasaren, die den jüdischen Glauben nur angenommen haben, aber in Wahrheit keine Juden sind und die ganze Welt mittlerweile regieren?

    • viktor

      Im Netz findet man die interessante, aufschlussreiche Rede des Benjamin Freeman 1961 er warnte Amerika und erklärt was diese Khasaren sind und wo sie inzwischen mitmischen!

  • viktor

    Auch der jüdisch-franz. Professor Roger Dommergue de Manassé (verst. 2011) spricht von den negativen Folgen der Beschneidung

Top