Skip to content

6.9.7523

5

Wochenrückblick KW33 2015-7523 mit Freeman und Wjatscheslaw Seewald

Wochenrueckblick 33 2015 7523 Freeman mit W. Seewald

In der 33. Kalenderwoche gab es wichtige Ereignisse, die von der Mainstream Medien entweder nicht ausreichend genug beleuchtet wurden oder komplett ignoriert wurden.

Freeman und ich haben wieder einen weiteren Wochenrückblick gemacht, um die wichtigsten Ereignisse der abgelaufen Woche zu beleuchten, die Dir helfen sollten, ein vollständiges Weltbild zu bekommen.

Die 3-stündige Aufzeichnung Wochenrückblick 33 kannst Du in unserem Shop www.blagoroda.ru für 15€ erwerben.

Ausschnitt – Wochenrückblick 33

In dieser Sendung ging es u.a. um:

  • Wie hat Deutschland von der Euro- und Griechenlandkrise profitiert?
  • Warum sind die Sparer von Lebensversicherungen die Verlierer in der aktuellen Situation?
  • Wie hoch ist die Arbeitslosenquote in den USA wirklich?
  • Welcher Staat plant ein Experiment das bedingungslose Grundeinkommen einzuführen?
  • Was zeigen die neuen schweizerischen Geldscheine?
  • Für welches Programm will die EU-Kommission Milliarden Euro ausgeben um die Flut an Migranten zu stoppen und welche Staaten profitieren davon am meisten?
  • Was zeigt uns die Entscheidung des griechischen Parlaments über die Sparauflagen?
  • Warum will Polen mehr NATO Truppen im eigenen Land haben und wie sieht die polnische Bevölkerung das?
  • Warum können in der USA hergestellte Waffen niemals gegen die USA und Israel eingesetzt werden?
  • Wie zufrieden sind die Ukrainer mit dem amerikanischen Kriegsgerät?
  • Warum zieht Kiew nicht seine Söldner aus Donbass, trotz der Minsker Abkommen?
  • Was machen die ukrainischen Nazis mit den Kindern und für was bereiten die sie vor?
  • Wann haben die USA die Donbass Region als selbstständiges Land anerkannt?
  • Wie hoch ist die Schattenwirtschaft in der Ukraine und Griechenland?
  • Warum droht Japan Russland und wie reagieren die Russen darauf?
  • Warum verweigert Russland die Einreise einem Bundeswehrgeneral?
  • Wie sauber sind die amerikanischen Präsidentschaftskandidaten wirklich?
  • Warum verklagt ein Brite die Firma von Poroschenko?
  • Warum werten die Chinesen ihre Wertung ab?
  • Was soll die Explosion in der Hafenstadt Tianjin China zeigen?
  • Wie planen Moskau und Kairo ihre Zusammenarbeit zu gestalten?
  • Moskau und Kairo planen russische Industriezonen in Ägypten
  • Warum stellt Schweden Teil der Strafuntersuchung gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange ein?
  • Wie will Russland Lugansk helfen damit die Kinder dort nicht verhungern?
  • Woher hat ISIS Chemiewaffen die sie gegen die Kurden eingesetzt hat?
  • Welche Petition läuft gerade in Großbritannien gegen Israels Premierminister Benjamin Netanyahu?
  • Warum kooperieren die USA wieder mit Cuba und von was haben die Amis Angst?
  • Was kann man als Vorbereitung tun, um sich gegen den Crash abzusichern?

Die 3-stündige Aufzeichnung Wochenrückblick 33 kannst Du in unserem Shop www.blagoroda.ru für 15€ erwerben.

 

Gefällt dir der Beitrag? Verteile ihn weiter!

Damit leistest Du einen praktischen Beitrag zur Aufklärung der Bevölkerung.

  • Leo

    1. Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!

    2. Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor.

    3. Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie.

    4. Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land. – wir sind jetzt hier!!!

    5. Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert. – wahrscheinlich ab September/Oktober 2015

    6. Bald darauf folgt die Revolution.
    7. Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.

    In ein paar Monaten beginnt eine neue Zeit mit dem Kaiser, von dem manche hier nichts wissen wollen.
    Der Kaiser wird dann aufräumen. In etwa einem Jahr beginnt ein neues, goldenes Zeitalter – aber nicht für alle.

  • Leo

    Этот момент очень важен для понимания того, каковы теперь требования
    Запада к России. И теперь в свете вышеиздложенного требования к ней ( и
    соответственно конечная цель “медленного удушения” если воспользоваться
    метафорой топик стартера) – не только изменение внешнеполитического
    курса. Теперь уже это и конкретно: голова путинa на блюде. в Лондоне
    было заседание суда по делу Литвиненко где были заслушаны первые
    свидетели по “русскому следу” в финансировании Аль Каиды и приобщены к
    делу первые доказательства. Итак: Россия не просто страна финансируюшая
    терроризм. В свете вышеиздложенного Россия- страна, финансируюшая ВСЕ
    существующие формы терроризма одновременно. Аль каиду, ИГИЛ (исламский
    терроризм), Лугандон (православный терроризм- для мира это новое,
    придется привыкать)…даже кибертеррроризм (Сноуден). Это все тоже
    кольцо петли, которая затягивается. Мир все больше привыкает к мысли,
    что Карфаген должен быть разрушен, а путин должно сдохнуть. В случае
    если выяснится, через чьи конкретно банки Кремль финансировал ИГИЛ,
    тогда эти банки попадут под Патриот Акт. Для нас это хорошая новость
    учитывая то что параллельно с “Анакондой” идет некий “Карамболь”-
    освобождение Европы от советских агентов влияния которых Путин
    перекупил. Тут немножко истории. Греция в течение 40 лет разводила
    цивилизованной мир, шантажируя его тем что в случае чего “вынуждена
    будет вступить не неверную дорогу” и начнет строить коммунизм. Во
    времена Холодной Войны на эти издержки приходилось идти, учитывая ее
    геополитическое положение. Не зря в НАТО ее приняли еще в 1952м
    одновременно c Турцией (когда Сталин угрожал высадиться в
    Константинополе). С тех пор греческие коммуносоциалисты по сути
    превратились в вертикальный профсоюз чиновников, наподобие ЕР или нашей
    бывшей ПР. Когда СССР исчез Грецию “автоматом” приняли в ЕС и только
    потому что она была членом НАТО и немусульманский страной. В новейшее
    время они благополучно дружно расхитили кредиты МВФ и ЕБРР, но в отличие
    от Януковича все таки делились с народом ( по путинскому принципу
    всеобщей халявы) и плюс грамотно вкладывали эти расхищенные средства с
    помощью советской же агентуры в высших эшелонах ЕС. Когда в 2010м немцы
    взялись за Грецию и поставили вопрос о том, что деньги надо бы вернуть,
    выяснилось например, что значительную часть расхищенноого вложили в
    Лионский Кредит и др системные банки Европы, и вернуть их сейчас не
    получится. Вот тогда-то Карамболь и закрутился. Вспомним, как Стросс Кан
    оказался сексуальным маньяком например). И много чего еще. И вот теперь
    шар от двух бортов влетает в середину. Патриот акт в помощь. Что с
    этого нам? А то, что признание России страной финансируюшей терроризм,
    необходимо именно сейчас по многим причинам серьезностью не менее нашей
    войны (если не более). Это позволяет убить сразу много жирных зайцев.
    Так что – этому скорее всего быть, к нашему облегчения. Боюсь, многие
    тут не представляют, какие жуткие последствия это будет иметь для РФ
    вцелом и для ВСЕХ русских проживающих за границей. По сути все путиноиды
    мира одномоментно окажутся фактически вне закона а их родные и близкие -
    заложниками. И Боинг не зря только теперь по настоящему припомнят…

  • Leo

    Россия, возможно, готовит крупные теракты в Европе под флагом ИГ
    http://kavkazcenter.com/russ/content/2015/09/07/110137/rossiya-vozmozhno-gotovit-krupnye-terakty-v-evrope-pod-flagom-ig.shtml

  • Leo

    Der Kalte Krieg ist vorbei, die Sowjetunion existiert nicht mehr. Das denkt zumindest der normale Bürger. Demgegenüber stellen jedoch drei Überläufer aus Staaten des Warschauer Paktes unabhängig voneinander eine erschreckende Behauptung auf: Anstelle der militärischen Drohungen der vierziger und fünfziger Jahre setze der Osten seit Ende der fünfziger auf eine geheimdienstliche Täuschungsstrategie. Perestroika und Glasnost seien Teil dieser Strategie um den Westen in die Irre zu führen. In der Endphase dieser Langzeitstrategie solle der Westen durch Energieverknappung, künstlich ausgelöste innere Unruhen und militärische Intervention der Herrschaft Moskaus unterworfen werden. Dann wäre das Endziel erreicht: Eine weltweite kommunistische Diktatur. Der erste dieser Überläufer war der KGB Major Anatoliy Golitsyn. Aufgrund seines Postens beim KGB hatte er Einblick in den inneren Kreis des KGB und wusste von der sowjetischen Strategie. Er deckte die Pläne in seinem 1984 erschienenen Buch „New Lies For Old“ auf, ein Jahr bevor Gorbatschow die Bühne betrat. Folgende Entwicklungen sagte Golitsyn als Teil der Strategie voraus:
    – Erscheinen von unbekannten Reformern im Ostblock
    – Liberalisierung im Warschauer Pakt
    – Fall der Mauer/Deutsche Wiedervereinigung
    – Auflösung des Warschauer Paktes
    – Wachsender Einfluss der EU mit Annäherung an den ehemaligen Ostblock
    – Abzug der US-Truppen aus Europa

    Die anderen beiden Überläufer, die diese Strategie bestätigen sind der 1968 übergelaufene, ehemalige Stabschef des tschecheslowakischen Verteidigungsministeriums, Jan Sejna sowie der Ex GRU Oberst Stanislav Lunev.
    In den Jahren 1956 bis 1960 wurde der Plan des Warschauer Paktes ausgearbeitet. Er teilte sich in 4 Phasen.

    1. Periode zur Vorbereitung friedlicher Koexistenz (geplant 1956 bis 1959) Chruschtschow entstalinisiert den Warschauer Pakt. Er erreicht 1959 erste Annäherungen an die USA.
    2. Periode zur Durchsetzung friedlicher Koexistenz (ursprünglich geplant 1960 bis 1972) In den sechziger Jahren wurde der Zeitplan erheblich zurückgeworfen. Schuld waren unter anderem Kuba Krise und Prager Frühling. Ziel der Phase war die Unterwanderung der westlichen Gesellschaft und Hervorrufen einer anti-amerikanischen Stimmung, weiterhin Ausbildung von Führern revolutionärer Gruppen, Unterstützung von Terrororganisationen, Infiltrierung des organisierten Verbrechens und des Drogenhandels um den Westen zu zersetzen. Trotz der Probleme ließen sich einige Erfolge erzielen. Der Höhepunkt war die 68er Bewegung.
    3. Periode dynamischen sozialen Wandels (ursprünglich geplant 1972 bis 1995) Ziel der Phase war eine Neustrukturierung der UdSSR durch Einführung eines Pseudopluralismus und Elementen der Marktwirtschaft. Durch diesen getäuschten Wandel wollte man vom Westen wirtschaftliche, finanzielle und technologische Hilfe bekommen. Des weiteren sollte es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen den USA und Europa kommen um das westliche Bündnis zu zerstören.
    4. Ära weltweiten demokratischen Friedens (ursprünglich geplant ab 1995) Ziel dieser Phase ist es den Westen endgültig in die Knie zu zwingen. Ein Möglichkeit wäre die Erzeugung einer Ölkrise im Nahen Osten um die westliche Wirtschaft zu zerstören und die Bürger sozialistischen Parteien zuzuführen. Des weiteren sieht diese Phase eine Wiederaufnahme des Hochrüstens vor (1994 betrugen die jährlichen Ausgaben für die russische Rüstung 2,1 Milliarden Dollar, 1997 waren es bereits 12,8 Milliarden!). Ein weiterer Bestandteil dieser Phase ist die Liquidierung wichtiger westlicher Entscheidungsträger unmittelbar vor einem russischen Angriff auf Westeuropa. Allen voran ein Anschlag auf den US-Präsidenten.

  • Leo

    Die Perestroika-Täuschung von Anatoliy Golitsyn auf deutsch!
    http://www.zeitdiagnose.de/images/anatolygolitzyn/Golitsyn_Perestroika.doc

    Wer also verstehen will, warum es zu dem prophezeiten Krieg kommen wird,
    der kann es sich jetzt bequem auf deutsch erklären lassen, und zwar
    nicht von irgendwem, sondern von einem ehemaligen KGB-Major
    höchstpersönlich. Aber Vorsicht, ein bisschen selber denken muss man
    dabei schon noch.
    Die sowjetische Langzeitstrategie ist der Hintergrund, vor dem die
    Fatima-Prophezeiung erst richtig verstanden werden kann. Genau diese
    Strategie war nämlich gemeint, als die Fatima-Seherin Lucia im Jahr 1990
    schrieb:

    “Lasst Euch nicht täuschen durch die Ereignisse, die in Europa Platz
    greifen: Dies ist eine Täuschung! Russland wird nicht bekehrt werden,
    bis Russland die Geissel für alle Nationen wird. (…) Denn Russland wird
    den Westen überfallen, und mit Russland wird China in Asien einfallen.
    Meine Worte werden verdreht. Die Oberen in der Kirche und die Priester
    tun dies, um unsere Kinder zu verwirren und sie glauben zu machen, der
    Weltfriede sei gekommen, und die Bekehrung Russlands sei da. Dies ist
    nicht der Fall. Die Welt befindet sich in grosser Gefahr. Wenn die Welt
    nicht umkehrt, wird sie in einen schmerzlichen Krieg hineingestürzt
    werden. Die Wende in Osteuropa führt nicht zum Frieden!”

    Und ich sage es hiermit noch einmal ganz deutlich: Nur vor dem
    Hintergrund dieser Langzeitstrategie kann man das prophezeite Szenario
    verstehen und korrekt einordnen. Alle anderen Spekulationen von einer
    sogenannten “Einkreisung und Provokation Russlands” bis hin zum
    marxistischen Standpunkt “der Kapitalismus braucht einen Krieg um von
    seinen inneren Widersprüchen abzulenken” oder um “Geschäfte zu machen”
    führen zwangsläufig in die Irre!.

Top