Skip to content

18.5.7522

9

Zusammenfassung Putins Rede über den Krim Anschluss an Russland

Zusammenfassung Putins Rede über die Krim

Laut der offiziellen Meinung der meisten westlichen Politiker und Medien ist in der Krim angeblich eine Annexion und Invasion durch Russland passiert ist, aber wie Wladimir Putin selbst sagte, daß er keinen Fall in der Geschichte kenne, wo die Intervention ohne einzigen Schuss und ohne Opfer zustande gekommen wäre.

Am 18.03.2014 fand in Kreml eine historische Rede von Wladimir Wladimirowitsch Putin über den Anschluss der Krim zu Russland. Wie konnte es soweit kommen, daß die Krim wieder zu Russland gehört?

Die Krim war in der Regierungszeit von Nikita Chruschtschow 1954 symbolisch von Russland an die Ukraine übergeben worden. Die vor mehr als 220 Jahren als russischer Marinestützpunkt gegründete Stadt Sewastopol war zu Sowjetzeiten Heimathafen der sowjetischen Schwarzmeerflotte. Nach der Zerschlagung Sowjetunion musste Russland die Basis mieten, pro Jahr für 100 Millionen Dollar.

Wladimir Putin sagte diesbezüglich: “Als sich die Krim plötzlich (nach dem UdSSR-Zerfall) in einem anderen Staat wieder fand, hat Russland gespürt, dass es nicht bloß bestohlen, sondern beraubt wurde”. Russland hat in den letzten Jahren auf der Welt vieles einstecken müßen, aber in Sachen Krim und Ukraine haben westliche Staaten eindeutig die Linie überschritten. In den nächsten Jahren werden die das noch stärker zu spüren bekommen, welche Konsequenzen das für den Westen hat. Eins kann man sagen, für die Entwicklung in Russland war das Krimreferendum ein guter Schupser.

Von vielen westlichen Politikern wurde erzählt, daß das Referendum nicht rechtens ist. Der Krim-Volksentscheid steht natürlich in voller Übereinstimmung mit den demokratischen Prozeduren und  im Einklang mit Völkerrechtsnormen hat Wladimir Putin nochmal klar und deutlich vor allen gesagt. Das internationale Recht kennt kein Verbot von Unabhängigkeitserklärungen, wie man hier nachlesen kann.

Wladimir Putin Äußerte sich auch zu dem Ergebnis des Volksentscheides. Er sagte: “An der Abstimmung nahmen über 82 Prozent der Wähler teil, und mehr als 96 Prozent haben sich für die Wiedervereinigung mit Russland ausgesprochen – es sind höchst überzeugende Werte”. Und weiter: “um es zu erfassen, warum ausgerechnet diese Entscheidung getroffen wurde, reicht es, sich mit der Geschichte der Krim auseinander zu setzen”.

In den Herzen und in den Köpfen der Menschen war und bleibt die Krim ein unveräußerlicher Teil Russlands.

Er sagte auch warum, es auf der Krim nicht zum großen Konflikt kam: “Auf der Krim gab es keine einzige bewaffnete Auseinandersetzung und keine Menschenopfer. Was denken Sie, warum? Die Antwort ist ganz einfach: Weil es schwer oder praktisch unmöglich ist, gegen das Volk und seinen Willen zu kämpfen”, so Putin. Was sagt und das in Deutschland?

WIR SIND DAS VOLK UND DIE WIRKLICHE MACHT IM LANDE!!!

Natürlich mußte sich der Präsident auch an das ukrainische Volk wenden. Er sagte: “Die Beziehungen mit der Ukraine, mit diesem Brudervolk, waren und bleiben für uns stets ohne Übertreibung von zentraler und erstrangiger Bedeutung”.

Und weiter: “Ich appelliere an das Volk der Ukraine. Es ist mein aufrichtiger Wunsch, dass ihr uns versteht. Auf keinen Fall möchten wir euch Schaden zufügen und euer nationales Gefühl verletzen. Wir haben die territoriale Integrität des ukrainischen Staates stets respektiert – im Unterschied zu denen, die die Integrität der Ukraine zum Opfer ihrer politischen Ambitionen gemacht haben. Heute präsentieren die sich unter den Losungen von einer großen Ukraine, gerade sie haben es aber zu einer Spaltung des Landes gebracht. Die heutige zivile Konfrontation lastet voll und ganz auf ihrem Gewissen”. Er hat eigentlich alles auf den Punkt gebracht, oder?

In der Ukraine wurde seine Rede im Fernsehen ausgestrahlt. Du kannst Dich selber überzeugen, wie die neuen Okkupanten jetzt dort vorgehen, um die Menschen im Dunkeln zu lassen, was Putin sagt. Du fragst dich wie? Ganz einfach. Die marschieren in das Büro vom Chef des ukrainischen Staatsfernsehens und schlagen den zusammen, und nur dafür, weil er die Rede von Putin in der Ukraine ausgestrahlt hat! Übrigens, diese Banditen von der Swoboda haben ihn dann gezwungen seinen Rücktritt zu erklären. Erinnert Dich diese Methoden der Einschüchterung auch an etwas?

Interessant ist, daß dieser Prügelknabe Miroshnychenko ist stellvertretender Leiter eines Parlamentsausschusses, der sich offiziell um die Rede- und Informationsfreiheit im Land kümmert. Geil nicht war? Also so kümmert man sich jetzt um die “Redefreiheit” in der Ukraine. Und ausgerechnet die Bundesregierung unterstützt diese Verbrecher.

YouTube Preview Image

Einer seine wichtigsten Aussagen die er in seiner Rede gesagt hatte war, als er in seiner Rede Parallelen zu deutscher Wiedervereinigung zieht.

“Nicht alle hatten damals den Beschluss über eine Vereinigung der DDR und der BRD unterstützt, die UdSSR war aber voll und ganz für diese historische Vereinigung”, so Putin. Er appellierte an die Bundesbürger und erklärte: “Ich bin sicher, dass Sie das nicht vergessen haben. Und ich rechne damit, dass die Bürger Deutschlands das Streben der russischen Welt und des historischen Russlands nach einer Wiederherstellung der Einheit unterstützen werden”.

Was sagt uns da Wladimir Putin? Ja ganz klar, daß einige “Partnerstaaten” Deutschlands GEGEN die Wiedervereinigung der Bundesrepublik waren!!!

Also wem sollten die Deutschen für die Wiedervereinigung eigentlich danken?

Eine Zusammenfassung mit weiteren Inhalten der Rede von Wladimir Putin

YouTube Preview Image

Rede von Wladimir Putin über den  Anschluss der Krim an Russland

YouTube Preview Image

Gefällt dir der Beitrag? Verteile ihn weiter!

Damit leistest Du einen praktischen Beitrag zur Aufklärung der Bevölkerung.

  • Pingback: Zusammenfassung Putins Rede über den Krim Anschluss an Russland | Info-Wars.De | InfoKrieger News

  • gerhardq

    Die deutsche “Wiedervereinigung” ist nur eine Teilvereinigung, wobei die wirklichen Verräter auf westlicher Seite, vor allem auf deutscher, saßen. Deutschland wäre heute ein freies, unbesetztes Land wenn H.D. Genscher nicht erklärt hätte, daß Deutschland kein Interesse an einem Friedensvertrag hätte.

    • http://www.seewald.ru/ Wjtscheslaw Seewald

      Da kann aber Russland nichts dafür.

  • Anne

    Ich habe so langsam das Gefühl, dass die EU die Augen von den Nationalistischen Problemen in Ukraine´ verschließt, weil es ja nur “Russen” ( die in ihren Rechten beschnitten werden) sind für die. Wären es Amerikaner wäre halb Europa in Aufruhr und würde denen mit Rat und Tat zur Seite stehen…sowas unmögliches.

  • Eva Schmücker

    Herzlichen Glückwunsch, Herr President Putin! Für die bravouröse Wiedervereinigung der Krim mit Rußland- trotz aller Widrigkeiten. Für mich sind Sie als Mensch und als Politiker ein Vorbild und ich würde gerne “unsere Bande” zu Ihnen in die Lehre schicken.

  • Jörg Mühlhausen

    http://www.sueddeutsche.de/politik/krim-krise-eu-und-ukraine-unterzeichnen-abkommen-1.1918447 (zweiter Kommentar teddy55)

    Wenn die USA von D verlangen, Wirtschftssanktionen gegen RU
    durchzusetzen, die überwiegend zu Lasten von D und vor allem der deutschen
    Bevölkerung gehen (Gaspreise), gibt es ein bewährtes Mittel als Verbraucher.
    Wir erinnern uns an die Umweltsauerei von Shell. Es hat nur wenige Wochen
    gedauert, bis Verantwortliche halbwegs zur Besinnung gekommen sind.

    Es bedeutet für eine gewisse Zeit Verzicht, aber der Erhalt
    der Freiheit wird woanders mit dem Leben bezahlt. Tolle Freunde, die von Europa solche Aktionen verlangen und D vors
    Loch schieben, als gäbe es nicht schon genügend andere Probleme. Man kann wohl nur noch vom Scheitern einer Stellvertreterpolitik reden. Verweise nochmal auf:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/das-letzte-gefecht-die-bush-regierung-zieht-noch-einmal-gegen-russland-ins-feld-und-schiesst-auf-die-verbuendeten-1.385152

    und aktuell http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=42403

    Übrigens, wenn Russland das Bankgeheimnis garantiert, ist das dann
    Geschäftsmodell oder Sanktion? (mit
    Bargeld Haustürservice – Moskauinkasso anders rum) Die
    letzten Bastionen haben vom
    Bankgeheimnis jedenfalls prächtig profitiert.

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/gipfel-in-bruessel-eu-kippt-das-bankgeheimnis-1.1918362#

  • Pingback: Zusammenfassung Putins Rede über den Krim Anschluss an Russland | Die Welt im Würgegriff

  • Ella Rathe

    Hallo,
    die Rede von Putin war sehr ergreifend und sein Triumpf groß, zur Zeit ist er der überlegsteste Regierungschef. Er tut das richtige für sein Land und die Diskrpanz zu unseren Oberen ist schmerzlich. Doch niemals soll man sich einlullen lassen und erwarten, das die Zeiten und die Menschen immer so sind. Ich jedenfalls habe in Hinterkopf, die Niemand auf der heutigen Welt, wirklich Niemand ohne die “richtigen Beziehungen und Zugehörigkeiten” auf einem verantwortungsvollen Posten ist, auch Putin nicht. Und so heißt es wachsam sein und genau zu beobachten, was geschieht.
    Die Beliner im Chor mit US und der Eu benehmen sich wie im Kindergarten, es ist einfach nur noch lächerlich, die Aktionen dieser zu beobachten.

  • joergmuehlhausen@web.de

    Wichtig!!! Vorschlag:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/krim-krise-us-sanktionen-zeigen-erste-wirkung-1.1918447?commentspage=all:2:#comments

    AxelMunter vor 6 Stunden

    Melden

    Wäre mal wieder eine LICHTERKETTE fällig, um den Kriegstreibern in Politik und Medien hüben und drüben dir rote Karte zu zeigen. Wenn auch andere die Idee gut finden, sollten wir mal was organisieren. Unser Geposte in den Foren bringt ja leider nix, die Politiker machen so weiter. Bei Seehofer z.B. könnte ich mir denken, das der als erster umfällt, wenn sein nasser Finger im Wind signalisiert, dass “sein” Volk mal wieder anders denkt.

    67 Leser empfehlen diesen Beitrag

Top